Zu seinen Lebzeiten gehörte George Michael (✝53) zu den erfolgreichsten Sängern weltweit. Am 25. Dezember wird sich der frühe Tod des britischen Musikers zum zweiten Mal jähren – und immer noch kommen neue Details über ihn ans Licht. Der "Faith"-Interpret soll nicht nur drogenabhängig, sondern auch sexsüchtig gewesen sein. Ein angeblicher Ex-Lover behauptet jetzt: Um seiner Sucht nachzugehen, habe George eine sehr hohe Summe Geld ausgegeben.

Nach Informationen von Radar Online soll der "Wham!"-Star innerhalb von zwölf Jahren 1,2 Millionen Pfund für männliche Prostituierte bezahlt haben. Der homosexuelle Pornostar Paul Stag war angeblich einer von Georges Partnern und besuchte den Sänger einmal pro Woche, über einen Zeitraum von neun Jahren. Er plauderte aus: "George trug eine Verkleidung und ich hatte keine Ahnung, dass er es war. Deshalb war er für mich einfach ein ganz normaler Kunde. Ich habe nicht bemerkt, dass es George Michael war."

Die beiden sollen sich 2004 über ein Schwulenmagazin kennengelernt und seitdem regelmäßig getroffen haben. Paul enthüllte nicht zum ersten Mal pikante Details aus dem Privatleben des Songwriters. So hatte er kurz nach Georges Herzversagen behauptet, dass der Popstar stets unter dem Einfluss der Designerdroge Liquid G gestanden habe, als sie miteinander intim wurden.

George Michael bei einem Konzert, September 2011Getty Images
George Michael bei einem Konzert, September 2011
George Michael vor seinem Haus in LondonSplash News
George Michael vor seinem Haus in London
George Michael 2011 in LondonLEON NEAL / GettyImages
George Michael 2011 in London
Was sagt ihr zu der neuesten Enthüllung über George?478 Stimmen
248
Da will sich nur jemand wichtig machen. Ich glaube das nicht.
230
Wer weiß? Vielleicht steckt ein Körnchen Wahrheit dahinter.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de