Wie echt ist die ZDF-Show Bares für Rares wirklich? Seit nunmehr fünf Jahren begeistert die Sendung sowohl junge als auch ältere Zuschauer gleichermaßen: Und schon oft entpuppte sich vermeintlicher Trödel als [Artikel nicht gefunden]! Doch entsprechen die Deals zwischen Händler und Verkäufer der Realität? Oder sorgt der eine oder andere Schauspieler für mehr Unterhaltung bei den TV-Zuschauern? Händlerin Susanne Steiger (36) packt aus!

"Es gibt kein Drehbuch und wir drehen mit echten Menschen", stellte die 36-Jährige in einem Interview mit Focus klar. Dennoch räumte sie ein: "Natürlich steckt hinter der Sendung eine Redaktion, die wichtige Informationen zu den Objekten für die Experten zusammenträgt." Trotzdem finde jede Experteneinschätzung tatsächlich erst am Drehtag selbst statt. "Wir Händler wissen gar nicht, was kommt. Wir sehen den Gegenstand wirklich zum ersten Mal, wenn der Verkäufer den Händlerraum betritt und müssen uns direkt ein Urteil bilden", machte die gelernte Juwelierin deutlich.

"Das ist bei seltenen Exponaten oft kein einfaches Unterfangen", beteuerte Susanne weiter. Macht genau das den Erfolg der Show aus? Immerhin kommen die Reaktionen der Unternehmer anscheinend aus tiefster Seele und sind keinesfalls gespielt.

Die Händler von "Bares für Rares"
Frank Hempel/ZDF
Die Händler von "Bares für Rares"
Susanne Steiger, "Bares für Rares"-Händlerin
ZDF / Frank W. Hempel
Susanne Steiger, "Bares für Rares"-Händlerin
Die Händler von "Bares für Rares" und Moderator Horst Lichter (3.v.r.)
ZDF / Frank W. Hempel
Die Händler von "Bares für Rares" und Moderator Horst Lichter (3.v.r.)
Seid ihr überrascht, dass die "Bares für Rares"-Leute kein Drehbuch haben?4987 Stimmen
1161
Ja! Ich hätte gedacht, es ist alles etwas geplanter.
3826
Nein. Man merkt, dass die Reaktionen der Leute echt sind.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de