Dieses Mal haben sich die amerikanischen Behörden getäuscht! Der Rapper Lil Pump (18) kann zwar schon einige Vergehen in seinem Strafregister vorweisen, am vergangenen Donnerstag sollte er jedoch zu Unrecht beschuldigt werden. Beamte der US-amerikanischen Transport-Sicherheitsbehörde TSA hinderten den "Gucci Gang"-Interpreten an einem Flug von Miami, Florida nach Los Angeles, Kalifornien: Angeblich sollen sich Drogen im Gepäck des Tattoo-Fans befunden haben!

Wie TMZ berichtete, sei das Gepäckstück aus dem Verkehr gezogen worden, weil es nach Marihuana gerochen haben soll. Als der Bühnenstar auf die fragliche Tasche angesprochen wurde, habe er darauf beharrt, keine Drogen mit sich zu führen – und das soll auch der Wahrheit entsprechen. Laut des Medienberichts seien keinerlei Rauschmittel gefunden worden. Festgenommen wurden Lil Pump und sein Manager trotzdem, weil sie lautstark mit den Sicherheitsbeamten diskutiert hätten.

Den richtigen Riecher hatten die Polizisten dagegen im vergangenen August: Damals wurde der 18-Jährige festgenommen, weil er ohne Führerschein Auto gefahren war. Von Reue keine Spur: Auf dem Mugshot grinst der Musiker breit in die Kamera. Grund zur Freude gab es allemal, denn er musste sich für die Straftat nicht vor Gericht verantworten – seine Anwälte klärten den Sachverhalt für ihn.

Lil Pump bei den BET Awards 2018
CapitalPictures / face to face / ActionPress
Lil Pump bei den BET Awards 2018
Lil Pump beim Reading Festival im August 2018
MAR / Capital Pictures / MEGA
Lil Pump beim Reading Festival im August 2018
Lil Pump nach seiner Festnahme im August 2018
SplashNews / SplashNews.com
Lil Pump nach seiner Festnahme im August 2018
Könnt ihr verstehen, dass Lil Pump so aggressiv auf die Vorwürfe der Sicherheitsbehörde reagiert hat?78 Stimmen
35
Auf jeden Fall – er hatte allen Grund dazu!
43
Nicht so richtig – bei seinem Vorstrafenregister?!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de