Wird sie auch bei der 10-Year-Challenge mitmachen? Fernanda Brandao (35) präsentiert sich gerne supersexy und postet regelmäßig Fotos von sich in knappen Outfits auf ihren Social Media-Kanälen. Trotz ihrer Online-Affinität macht die Sängerin jedoch längst nicht jeden Trend mit: Beim SemperOpernball in Dresden verriet das ehemalige Bandmitglied der Hot Banditoz Promiflash jetzt exklusiv, was es so schade an der 10-Year-Challenge findet!

Unter dem Hashtag #10YearChallenge posten Celebritys aus aller Welt gerade Vergleichsfotos von sich aus den Jahren 2009 und 2019 – und zeigen damit, wie sie sich in zehn Jahren verändert haben. Die ehemalige DSDS-Jurorin kritisiert diesen Internet-Trend jedoch im Promiflash-Interview: "Die 10-Year-Challenge sollte sich eher auf Dinge beziehen, die uns alle betreffen." In den letzten Jahren habe sich so vieles auf der Welt zum Negativen verändert. Da sei es nebensächlich, ob man dicker oder dünner, oder die Haare länger oder kürzen geworden seien, meinte die Brünette.

Die Deutsch-Brasilianerin unterstützt verschiedene gemeinnützige Projekte und setzt sich unter anderem mit der Organisation "UERE" für arme Kinder in Brasilien ein. Die 35-Jährige würde sich wünschen, dass Social Media seine Kraft nutzen würde, um auf tiefer liegende Probleme aufmerksam zu machen: "In den nächsten zehn Jahren haben wir vielleicht schon keine Fische mehr im Meer und kein Wasser. Das ist ein Problem."

Fernanda Brandao bei der Berlin Fashion Week, 2019
Getty Images
Fernanda Brandao bei der Berlin Fashion Week, 2019
Fernanda Brandao im Sport-Outfit
Instagram / fernanda_brandao
Fernanda Brandao im Sport-Outfit
Fernanda Brandao beim 23. RTL-Spendenmarathon, 2017
ActionPress
Fernanda Brandao beim 23. RTL-Spendenmarathon, 2017
Was haltet ihr von Fernandas Kritik?1091 Stimmen
809
Sie hat total recht! Diese Challenge ist einfach oberflächlich.
282
Sie hat zwar recht, aber man wird doch wohl noch Spaß haben dürfen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de