Wie geht es Britney Spears (37) wirklich? Seit Kurzem befindet sich die Popsängerin in einer psychiatrischen Klinik. Obwohl es zunächst hieß, dass sich die Musikerin selbst zu dem Schritt entschlossen habe, wollten die Spekulationen um die tatsächlichen Hintergründe ihres Reha-Aufenthalts gar nicht mehr aufhören. Zuletzt waren sogar Gerüchte im Umlauf, dass die US-Amerikanerin gegen ihren Willen in der Einrichtung festgehalten werde. Jetzt wurden der 37-Jährigen die Behauptungen offensichtlich zu wild: Britney sprach nun Klartext!

Mit einem neuen Post auf Instagram meldete sich der Superstar bei seinen Fans zurück – allerdings schien Britney ihrer Meinung nach gar keine andere Wahl gehabt zu haben: "Die Dinge, die behauptet werden, geraten außer Kontrolle. Da sind Gerüchte, Morddrohung gegen meine Familie. [...] Ich versuche nur, mir Zeit für mich zu nehmen, aber all die Dinge, die passieren machen es nur härter. Glaubt nicht alles, was behauptet wird." Sie wisse sogar ganz genau, wer die Gerüchte streue: Ihr Ex-Manager Sam Lutfi habe bereits vor Jahren gefakte E-Mails in ihrem Namen geschrieben und sich so für sie ausgegeben, um auf diesem Weg sogar mit Britneys Team zu kommunizieren.

"Meine Situation ist außergewöhnlich, aber ich verspreche euch, dass ich genau das tue, was aktuell für mich am besten ist. [...] Ich bin stark und stehe für meine Wünsche ein", stellte Britney in der Bildunterschrift klar. Auch in dem angehängten Video beteuert die Entertainerin, dass ihre Einlieferung in die Psychiatrie ihr eigenes Bedürfnis gewesen sei: "Alles ist in Ordnung, meine Familie hatte in letzter Zeit mit viel Stress zu kämpfen und ich brauchte einfach Zeit, mich zu erholen."

Britney Spears, Sängerin
Getty Images
Britney Spears, Sängerin
Britney Spears, Musikerin
Getty Images
Britney Spears, Musikerin
Britney Spears bei den Billboard Music Awards 2016
Getty Images
Britney Spears bei den Billboard Music Awards 2016
Denkt ihr, dass an den Gerüchten etwas dran ist?891 Stimmen
744
Nein, Britney wirkt in ihrem Video-Statement sehr klar!
147
Die Gerüchte werden wohl nicht irgendwo herkommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de