Ist etwa alles ganz anders, als die Fans bisher gedacht haben? Britney Spears' (37) Vater Jamie (66) erlitt im Herbst 2018 einen Darmdurchbruch. Der Gesundheitszustand ihres Papas soll die Sängerin so verstört haben, dass sie sich vor zwei Wochen auf eigenen Wunsch in eine psychiatrische Einrichtung einweisen lassen habe. Nun will ein Insider herausgefunden haben, dass dies nicht der Wahrheit entspricht: Angeblich steckt ein bestimmtes Familienmitglied hinter dem Klinik-Aufenthalt der 37-Jährigen!

Nach Berichten des Fan-Podcasts Britney's Gram gebe es eine Sprachnachricht, die bestätigt, dass die Grammy-Preisträgerin gegen ihren Willen eingeliefert worden sei. Die Moderatoren der Online-Show hätten die Voicemail von einem Rechts-Assistenten aus der Anwalts-Kanzlei erhalten, die Britneys Angelegenheiten betreut. Außerdem behauptet der Informant, dass die zweifache Mutter bereits seit Mitte Januar unfreiwillig in der Psychiatrie festgehalten werde! Für ihre Einlieferung habe kein Geringerer als ihr eigener Vater gesorgt.

Laut Angaben der Quelle habe Jamie herausgefunden, dass die "Baby One More Time"-Interpretin ihre Medikamente nicht mehr eingenommen habe. Da sie seit 2008 unter der Vormundschaft des 66-Jährigen lebt, habe er ihr gedroht, ihre bevorstehende Las-Vegas-Show "Domination" zu canceln – doch die Entertainerin habe sich weiterhin geweigert, ihre Arzneimittel zu schlucken. Daraufhin habe Britneys Vater die Auftritte abgesagt und seine Tochter in die Klinik beordert – in der sie bis heute festsitze.

Musikerin Britney Spears während eines Auftritts in Las Vegas 2017SplashNews.com
Musikerin Britney Spears während eines Auftritts in Las Vegas 2017
Jamie Spears im März 2008Getty Images
Jamie Spears im März 2008
Britney Spearsdaddy-roll/X17online.com
Britney Spears
Denkt ihr, dass tatsächlich Britneys Vater hinter ihrer Einweisung steckt?753 Stimmen
592
Ja, die Story klingt plausibel. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es so abgelaufen ist.
161
Nein, das denke ich nicht. Ich halte es weiterhin für wahrscheinlicher, dass Britney diese Entscheidung selbst getroffen hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de