Sie will nicht hinter Gitter! Bereits seit März schlägt ein Bestechungsskandal hohe Wellen. Prominente und wohlhabende Eltern sollen Elite-Universitäten geschmiert haben, damit ihren Kindern ein Platz garantiert wird. Mittendrin: Lori Loughlin (54) und ihr Mann Mossimo Giannulli. Der Full House-Star und der Designer sollen 500.000 US-Dollar für ihre zwei Töchter geblecht haben. Um ihren Ruf zu retten und nicht ins Gefängnis zu müssen, will Lori das Gericht jetzt von ihrer Unschuld überzeugen!

Bereits vor wenigen Tagen hatten die Schauspielerin und Mossimo einen Deal abgelehnt und auf nicht schuldig plädiert – damit ist die College-Affäre allerdings noch nicht vom Tisch. Lori will laut eines People-Insiders vor Gericht ziehen: "Lori hat das Gefühl, dass öffentlich so viel Schaden angerichtet wurde und der einzige Weg, dem entgegenzuwirken, darin besteht, diesen Fall vor Gericht zu bekämpfen." Die 54-Jährige denke, dass die Menschen verstehen würden, was tatsächlich passiert sei, wenn "alle Beweise vorgelegt werden".

Lori will aber nicht nur ihren Namen reinwaschen, sie will auch verhindern, ihre Strafe hinter Gittern absitzen zu müssen. Ihrem Mann und ihr wird neben Betrug auch noch Geldwäsche vorgeworfen – ihnen drohen bis zu 40 Jahre Haft. Sie wisse, dass jegliche Art von Anklage oder Verurteilung an diesem Punkt allerdings Gefängnis bedeuten würde: "Ihre einzige Chance, dem Gefängnis zu entgehen, besteht darin, vor Gericht zu gehen und für nicht schuldig befunden zu werden."

Mossimo Giannulli und Lori Loughlin in KalifornienBERLINER STUDIOS LLC
Mossimo Giannulli und Lori Loughlin in Kalifornien
Lori Loughlin im April 2019 in Santa MonicaP&P / MEGA
Lori Loughlin im April 2019 in Santa Monica
Lori Loughlin, SchauspielerinSheri Determan/WENN.com
Lori Loughlin, Schauspielerin
Was sagt ihr zu Loris Plan?335 Stimmen
174
Wenn sie wirklich unschuldig ist, sollte sie nicht aufgeben!
161
Das macht doch gar keinen Sinn. Sie sollte die Strafe akzeptieren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de