Der Horror nimmt für Lori Loughlin (54) einfach kein Ende! Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass die Schauspielerin im Rahmen eines Bestechungsskandals im schlimmsten Fall mit 20 Jahren Gefängnis rechnen muss – sie hatte Gelder gezahlt, um ihren Töchtern den Besuch einer Elite-Uni zu ermöglichen. Doch jetzt könnte es noch schlimmer kommen als bisher erwartet. Die einstige Fuller House-Darstellerin wird nun auch der Geldwäsche angeklagt!

Wie T-Online berichtet, ist es durch die Erweiterung der Anklage nun noch wahrscheinlicher, dass Lori zu einer wesentlich längeren Haftstrafe verurteilt werden könne. Beide Anklagepunkte könnten zusammen bis zu 40 Jahre Haft für die Hollywood-Beauty bedeuten! Im Gegensatz zur früheren "Desperate Housewives"-Darstellerin Felicity Huffman (56) hat sich die 54-Jährige bislang nicht schuldig bekannt.

Während Felicity 15.000 US-Dollar springen ließ, damit ihre Tochter bei den Universitäts-Eignungstests gut abschnitt, soll Lori eine halbe Million US-Dollar hingeblättert haben, damit ihre Töchter Olivia (19) und Isabella (20) einen Platz an der University of California erhalten.

Lori Loughlin in Boston im April 2019Getty Images
Lori Loughlin in Boston im April 2019
Lori Loughlin (r) mit ihrer Tochter Olivia JadeFrazer Harrison/Getty Images
Lori Loughlin (r) mit ihrer Tochter Olivia Jade
Felicity Huffman im April 2019 in BostonGetty Images
Felicity Huffman im April 2019 in Boston
Glaub ihr, dass Lori ihre Schuld vor Gericht eingestehen wird?1533 Stimmen
852
Nein – sonst hätte sie es doch schon längst gemacht!
681
Ja – vielleicht bekommt sie dadurch ja eine Strafminderung!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de