Der College-Bestechungsskandal von Fuller House-Star Lori Loughlin (54) wirft auch auf das Leben ihrer Kollegen große Schatten. Kein Interview, bei dem Candace Cameron Bure (43), Bob Saget (63) oder John Stamos (55) nicht nach ihrer Meinung zum Gerichtsprozess ihrer Kollegin befragt werden. John – der in der Serie Loris Ehemann Jesse spielt – scheinen die Fragen nun aber schon ziemlich zum Hals rauszuhängen.

Besonders von einem Interview mit dem US-Magazin Entertainment Tonight zeigte sich John enttäuscht. Diese veröffentlichten das Gespräch unter dem Titel "John Stamos spricht über 'schwierige' Lori-Loughlin-Situation und die Zukunft von 'Fuller House'". Das sieht der 55-Jährige selbst allerdings ganz anders, wie er auf Twitter mitteilt: "Ich spreche gar nicht darüber. Was ich gesagt habe, ist, dass ich eben nicht bereit bin, darüber zu sprechen", macht der Schauspieler seinen Standpunkt deutlich.

"Ich schätze, es war meine Schuld, aber ich bin besonders vom Interview mit ET enttäuscht", erklärt John. Er habe in dem Interview eigentlich über ganz andere Sachen gesprochen. "Nach einer Stunde wurde eine Lori-Frage reingeschummelt und das war dann der Großteil dessen, was daraus gemacht wurde. Ich schätze, ich muss künftig besser aufpassen." Stamos hatte in besagtem Interview berichtet, dass es eine schwierige Situation für alle Beteiligten und die Zukunft der TV-Serie noch ungewiss sei.

John Stamos im Oktober 2018Getty Images
John Stamos im Oktober 2018
Lori Loughlin und John Stamos, "Fuller House"-DarstellerGetty Images
Lori Loughlin und John Stamos, "Fuller House"-Darsteller
Lori Loughlin im April 2019Getty Images
Lori Loughlin im April 2019
Könnt ihr Johns Frust nachvollziehen?459 Stimmen
440
Ja, total. Das geht echt gar nicht.
19
Nee. Damit muss er halt rechnen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de