Mit diesem Video könnte ihre YouTube-Karriere ein Ende gefunden haben! Brooke Houts veröffentlicht seit Jahren regelmäßig Inhalte auf der Social-Media-Plattform und hat mittlerweile 335.000 Follower. Seit einem Monat begeistert die Beauty-Vloggerin ihre Zuschauer mit tierischen Clips: Sie ist Hundebesitzerin geworden und schien anfangs glücklich darüber zu sein. Dann veröffentlichte die US-Amerikanerin ein Video, in dem sie ihren Dobermannwelpen Sphinx misshandelt. Tierfreunde gehen auf die Barrikaden!

Das besagte YouTube-Video hat Brooke längst von ihrem Kanal gelöscht. Auf anderen Accounts wurde es jedoch repostet. In den ungeschnittenen Aufnahmen ist zu sehen, wie sie ihren Hund wegstößt, ihn anschreit und ihm sogar ins Gesicht spukt, nachdem er sie angesprungen hat. Unter ihrem neuesten Clip befinden sich bereits zahlreiche Kommentare von fassungslosen Tierliebhabern: "Du bist eine Schande. Nichts ist ekelhafter als jemand, der Tiere schlägt", schreibt nur einer der User.

Die Zuschauer haben das Video sogar mehrfach der Polizei gemeldet. Gegenüber People erklärt das Los Angeles Police Department: "Wir sind uns des Vorfalls bewusst. Die Tierschutzorganisation Animal Cruelty Task Force hat zahlreiche Beschwerden über das Video erhalten und wir untersuchen die Angelegenheit derzeit." Brooke hat sich zurückgezogen und ihren Instagram-Account auf privat gestellt. Vermutlich will sie sich vor Hassnachrichten schützen.

Brooke Houts, YouTuberin
Twitter / brookehouts
Brooke Houts, YouTuberin
Brooke Houts mit ihrem Dobermann Sphinx
YouTube / Brooke Houts
Brooke Houts mit ihrem Dobermann Sphinx
Brooke Houts mit ihrem Hund, August 2019
Twitter / brookehouts
Brooke Houts mit ihrem Hund, August 2019
Glaubt ihr, dass Brookes Karriere nach diesem Video vorbei ist?8789 Stimmen
8243
Auf jeden Fall und das wäre auch gut so!
546
Nein, die User werden sich wieder beruhigen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de