Lange warteten Fans der erfolgreichen Fernsehserie Empire auf Neuigkeiten im Skandal um Jussie Smollett (37). In der Kultserie über ein Hip-Hop-Label kämpft er in der Rolle des schwulen Jamal gegen die Vorurteile seines Vaters. Als der 37-Jährige im Januar Opfer eines rassistischen und homophoben Überfalls wurde, war der Schock groß. Doch dann kam raus: alles nur Show! Jussie soll die angeblichen Angreifer bezahlt haben, hoffte anscheinend auf Publicity. Jetzt wurde bekannt, was mit seinem Serien-Charakter passiert.

Wie das US-Portal The Wrap berichtet, hat der Sender Fox nun endgültig entschieden, dass Jussie alias Jamal in der finalen Staffel nicht dabei sein wird. Schon in den letzten Folgen war er nicht mehr zu sehen, die Drehbuchschreiber bauten kurzerhand seine Flitterwochen in die Handlung ein. “Es gab Meldungen, dass Jussie vielleicht in die Serie zurückkehrt, aber momentan haben wir keine Pläne in diese Richtung”, stellte Fox-Chef Charlie Collier nun klar.

Damit scheint sich das Serien-Team vom Skandal lösen zu wollen. Für Jussie selbst, der auch im echten Leben homosexuell ist und sich für den Kampf gegen HIV und für Charity-Organisationen engagiert, wird das sicherlich nicht so einfach funktionieren: Seit herauskam, dass er seinen angeblichen Angreifern 3.500 Dollar (umgerechnet rund 3.100 Euro) gezahlt haben soll, hat er nicht nur viele Fans verloren. Für die Falschaussage musste er auch Sozialstunden leisten und eine hohe Geldstrafe zahlen.

Jussie Smollett, SchauspielerMPIFS/Capital Pictures / MEGA
Jussie Smollett, Schauspieler
Jussie Smollett bei seiner Ankunft vor Gericht in ChicagoGetty Images
Jussie Smollett bei seiner Ankunft vor Gericht in Chicago
Jussie Smollett vor dem Gerichtsgebäude in ChicagoGetty Images
Jussie Smollett vor dem Gerichtsgebäude in Chicago
Was haltet ihr von dieser Entscheidung?697 Stimmen
441
Genau richtig, finde ich gut!
256
Schade, ich hätte ihn gern noch mal gesehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de