Im Jahr 2009 schlug eine Beichte von TV-Star David Letterman (72) hohe Wellen. In seiner Talkshow, die mittlerweile abgesetzt ist, gestand er vor einem Millionenpublikum, erpresst worden zu sein, weil er Affären mit Mitarbeiterinnen hatte. Daraufhin wurde ein Artikel von einer ehemaligen Kollegin veröffentlicht, der weitere Details offenbarte. Nun, zehn Jahre später, traf sie sich mit ihrem ehemaligen Chef zum klärenden Gespräch.

In der Vanity Fair veröffentlichte Drehbuchautorin Nell Scovell, die temporär für Davids Sendung arbeitete, damals einen Bericht über die Geschehnisse hinter den Kulissen. Sie sprach von Sexismus und einem "feindseligen Arbeitsplatz". Frauen, die sich auf sexuelle Verhältnisse mit David und anderen männlichen Vorgesetzten eingelassen hatten, sollen deswegen berufliche Vorteile gehabt haben. Sie selbst habe sich erniedrigt gefühlt. Der 72-Jährige zeige mittlerweile aber Reue, nachdem er kürzlich Nells Artikel las. "Ich dachte mir, das ist alles so verstörend – traurigerweise eine Perspektive, die ich damals nicht hatte", erklärte er sich gegenüber der Autorin in ihrem gemeinsamen Gespräch, wie die Zeitschrift weiter berichtet.

Bei ihrer Aussprache unter vier Augen bekam Nell dann auch die lang ersehnte Entschuldigung. "Es tut mir leid, dass ich so war. Ich habe mich schlecht gefühlt, denn wer will schon der Typ sein, der Leute bei der Arbeit unglücklich macht? Ich will nicht dieser Mensch sein", so Dave.

Barack Obama und David Letterman in einer Show 2009
Getty Images
Barack Obama und David Letterman in einer Show 2009
David Letterman in New York City im Juli 2007
Getty Images
David Letterman in New York City im Juli 2007
David Letterman, einstiger TV-Star
Splash News
David Letterman, einstiger TV-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de