Große Trauer um einen waschechten Kinder-Star: Raphaël Coleman ist tot. Der Brite hatte als Zehnjähriger in "Eine zauberhafte Nanny" an der Seite von Emma Thompson und Colin Firth (59) sein Film-Debüt gefeiert und anschließend noch in weiteren Produktionen mitgespielt. Bereits als Teenager zog sich der Rotschopf dann aber aus der Schauspiel-Welt zurück. Nun müssen seine Fans eine traurige Nachricht verkraften: Mit nur 25 Jahren ist Raphaël verstorben.

Das gab sein Stiefvater Carsten Jensen am Wochenende via Facebook bekannt. In seinem Posting erklärte der Schriftsteller, Raphaël sei am Donnerstag, den 6. Februar ohne vorherige gesundheitliche Probleme oder Anzeichen beim Joggen zusammengebrochen. Jegliche Versuche, den 25-Jährige wiederzubeleben seien gescheitert. "Ich werde dich nie vergessen!", schrieb Carsten. Auch die Mutter des Jung-Darstellers meldete sich bei Twitter zu Wort: "Ruhe in Frieden, mein geliebter Sohn. Lasst uns alle sein Erbe feiern!"

Raphaël hatte sich in den vergangenen Jahren intensiv in der Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion engagiert. Für die Organisation war er um die ganze Welt gereist. Die Aktivisten-Gruppierung meldete sich bereits zu Raphs Tod zu Wort: "Er war eine helle Seele. Wir werden ihn sehr vermissen!", heißt es auf der Webseite.

Raphaël Coleman 2005 bei einer Premiere in LondonGetty Images
Raphaël Coleman 2005 bei einer Premiere in London
Raphaël Coleman mit seiner Mutter LizTwitter / Liz Jensen
Raphaël Coleman mit seiner Mutter Liz
Raphaël Coleman in "Eine zauberhafte Nanny", 2005United Archives GmbH/ Action Press
Raphaël Coleman in "Eine zauberhafte Nanny", 2005


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de