Ob Herzogin Meghan (38) über diese Bezeichnung wohl lachen konnte? Die Frau von Prinz Harry (35) war vielen Fans auch schon vor ihrer Liebschaft und späteren Ehe mit dem britischen Royal bekannt. Sieben Jahre hatte die gebürtige US-Amerikanerin in der erfolgreichen Anwaltsserie Suits mitgespielt und in ihrer Rolle Rachel Zane die Köpfe der Zuschauer verdreht. Nun ist ein lustiges Detail aus dieser Zeit ans Licht gekommen: Ein Insider hat jetzt verraten, welchen Spitznamen Meghan am Set trug!

In der neuen Dokumentation Meghan Markle: Escaping the Crown gewährt Blaublüter-Experte Omid Scobie den Zuschauern einen Einblick in das Leben der 38-Jährigen vor ihrer Liebe zu Harry – so auch in ihre Arbeit bei "Suits". Laut dem Fachmann hätten Kollegen sie mit "Meghan Gets Shit Done" (zu Deutsch: Meghan kriegt alles auf die Reihe) betitelt. Executive Director Brian Harris erklärte, sie habe diesen Namen wegen ihres großen Einsatzes in wohltätigen Organisationen bekommen. Zu Thanksgiving habe sie beispielsweise einmal ihre Kollegen ermutigt, das Essen an eine Charity-Organisation zu spenden. Auch sonst habe die heutige Herzogin häufig in Suppenküchen und anderen Einrichtungen ausgeholfen, die in dem Film von ihrem Einsatz schwärmen.

Ihr Engagement behielt Meghan nach ihrer Hochzeit mit Harry bei: Für zahlreiche königliche Organisationen setzte sie sich gemeinsam mit ihrem Ehemann ein. Auch nach dem Megxit, dem Rückzug aus der Königsfamilie, wollen die Turteltauben sich weiterhin engagieren.

Herzogin Meghan und Prinz Harry, Januar 2020
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry, Januar 2020
Patrick J. Adams und Meghan Markle bei "Suits"
ActionPress / Wiese / face to face
Patrick J. Adams und Meghan Markle bei "Suits"
Herzogin Meghan, Oktober 2019
Getty Images
Herzogin Meghan, Oktober 2019
Denkt ihr, dass Meghan dieses Spitznamen lustig fand?797 Stimmen
586
Ja, bestimmt. Der ist doch lieb gemeint!
211
Nein, der ist ja schon etwas ironisch...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de