Ein Event, das trotz der aktuellen Lage stattfindet? Das gibt es Ende des Monats, am 24. April. Dann soll wie jedes Jahr der Deutsche Filmpreis verliehen werden. Das deutsche Kino soll an diesem Abend trotz Pandemie seine angemessene Würdigung erfahren. Um die Preise verleihen zu können, setzen die Veranstalter auf eine räumliche Trennung. Das heißt, anstelle der gewöhnlichen Gala wird es dieses Jahr eine Fernsehshow geben.

Wie der RBB am Dienstag bestätigte, soll die Ausstrahlung des Events im Ersten um 22:15 Uhr erfolgen. Auch der Moderator, der durch den Abend führen wird, steht schon fest: Schauspieler Edin Hasanovic. Ihr Ansporn sei es, ein einzigartiges Event zu gestalten, schildert die künstlerische Leiterin der Show, Sherry Hormann. "Während wir in einem Ausnahmezustand sind, uns schützen wollen und müssen, werden wir trotzdem einen Weg finden, die Nominierten und Preisträger zu feiern und etwas auf die Beine zu stellen", garantiert sie.

Auch der Präsident der Deutschen Filmakademie Ulrich Matthes hofft, mit der Durchführung des Abends ein Zeichen der Ermutigung zu setzen. "Wir denken sehnsüchtig an die Zeit, in der wir all dies – gemeinsam mit vielen anderen und nicht mehr oder weniger vereinzelt – wieder werden erleben können", erklärt er.

Barbara Schöneberger beim Deutschen Filmpreis in Berlin im April 2011
Getty Images
Barbara Schöneberger beim Deutschen Filmpreis in Berlin im April 2011
Die goldene Lola, der Deutsche Filmpreis in Berlin im Juli 2005
Getty Images
Die goldene Lola, der Deutsche Filmpreis in Berlin im Juli 2005
Ulrich Matthes, der Präsident der Deutschen Filmakademie in Berlin im Mai 2019
Getty Images
Ulrich Matthes, der Präsident der Deutschen Filmakademie in Berlin im Mai 2019
Wie findet ihr es, dass der Deutsche Fernsehpreis stattfindet?159 Stimmen
67
Super, wenigstens ein Event!
92
Das hätten sie auch ausfallen lassen können.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de