Cindy Crawford (54) schwärmt auch heute noch von Prinzessin Diana (✝36). Wie Naomi Campbell (49) schon ausplauderte, war Prinz William (37) in jungen Jahren äußerst beeindruckt von Supermodels. Nicht ohne Grund habe er Poster von ihnen an den Wänden gehabt. Doch ein Model hatte es dem Teenager besonders angetan, nämlich Cindy Crawford. Diana hat das als Anlass genommen, die US-Amerikanerin nach England einzuladen. Doch das Treffen mit den Royals bescherte dem Model zunächst weiche Knie.

Im Gespräch mit Naomi auf deren YouTube-Kanal sprach die heute 54-Jährige über die Begegnung. "Ich war so eingeschüchtert von dem königlichen Protokoll und dem Kensington Palast. Es gab so viele Regeln zu befolgen und da ich nicht aus England komme, habe ich viele Verhaltensregeln nicht gekannt", gestand Cindy. Auch habe sie vorher nicht gewusst, was sie tragen sollte, denn besonders vor Prinz William, der damals 16 Jahre alt war, wollte sie nicht zu altmodisch wirken.

Doch das Model war sofort davon begeistert, wie gelassen und bescheiden Diana sich gab. Wie sie erzählte, wurde sie von der Prinzessin persönlich in den Palast eingeladen und dort begrüßt worden, denn William sei damals in das Model verknallt gewesen. "Sie war so süß, denn sie hat selbst bei mir im Büro angerufen. Meine Assistentin dachte erst, es wolle sie jemand auf den Arm nehmen", plauderte Cindy aus.

Cindy Crawford im Oktober 2017
Getty Images
Cindy Crawford im Oktober 2017
Prinzessin Diana im November 1996
Getty Images
Prinzessin Diana im November 1996
Cindy Crawford im März 2020
Getty Images
Cindy Crawford im März 2020
Hättet ihr gedacht, dass Cindy gegenüber Prinzessin Diana zunächst so schüchtern war?284 Stimmen
73
Nein, ich dachte, Cindy ist da ganz souverän.
211
Ja, ich kann mir das gut vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de