Nun sind Joy Fleming (✝72) und ihre Hundedame Celine für immer vereint. 2017 ist die Schlagersängerin völlig unerwartet im Alter von 72 Jahren verstorben. Sie hinterließ nicht nur unzählige trauernde Fans, ihren Lebenspartner Bruno Masselon und ihre drei Kinder, sondern auch ihre heiß geliebte Hündin Celine. Jetzt ist der Schäferhundmischling mit 14 Jahren ebenfalls verstorben.

Das bestätigte Joys Sohn Bernd Peter Fleming jetzt gegenüber Bild: "In den letzten Monaten hat sie aus Altersschwäche stark abgebaut und starb jetzt wie meine Mutter auf dem roten Sofa im Wohnzimmer." Die Hündin war Joys treuer Begleiter. Sie war vor zehn Jahren von der "Ein Lied kann eine Brücke sein"-Interpretin verwahrlost aus einem Tierheim geholt worden. Auch an Joys Todestag war die Hündin der Musikerin offenbar nicht von der Seite gewichen. "Nun ist wieder ein Stück meiner Mutter von uns gegangen. Das tut schon weh, denn Celine gehörte zur Familie", erklärte Bernd.

Nach dem Tod ihres geliebten Frauchens vor knapp drei Jahren, soll Celine monatelang gelitten haben. "Sie hat den Verlust nie ganz überwunden", meinte Joys Sohn. Er will den verstorbenen Vierbeiner jetzt auf einem Tierfriedhof bestatten lassen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de