Frédéric von Anhalt (76) wurde Anfang der Woche Opfer eines tätlichen Übergriffs! Seit einigen Jahren lebt der Reality-TV-Darsteller in Los Angeles – wegen der aktuellen Gesundheitskrise ist die Metropole momentan eine wahre Geisterstadt. Weil die Gyms noch geschlossen sind, hält sich der 76-Jährige derzeit mit nächtlichen Spaziergängen fit. Ein Streifzug durch Beverly Hills wurde ihm am Montag allerdings zum Verhängnis: Frédéric wurde von drei Obdachlosen zusammengeschlagen, so dass er ins Krankenhaus musste.

In der Gegend, in der Frédéric unterwegs war, sollten eigentlich gar keine Obdachlosen betteln. Die drei, die er trotzdem dort antraf, hätten ihm leid getan, schreibt seine Sprecherin Anna Karolina Heinrich in einer Pressemitteilung. Deshalb habe er ihnen 20 Dollar in die Hand gedrückt. Als sie nach mehr Geld gefragt hätten, ging der Gucci-Liebhaber einfach weiter. "Plötzlich schlug einer der Obdachlosen mit einem Stock auf mich ein. Er traf mich mehrmals an den Rippen und an meiner Schulter. Dann kamen die anderen zwei noch dazu", erinnert sich das TV-Gesicht weiter. Er habe kurz auf dem Boden gelegen, aber noch genug Kraft gehabt, um nach Hause zu kommen.

Erst am Dienstagmorgen merkte der Witwer von Zsa Zsa Gabor (✝99), wie schlimm seine Verletzungen wirklich waren. Er wurde daraufhin mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht, wo die Ärzte starke Rippen- und Schulterprellungen diagnostizierten. "Wenn sie mich am Kopf getroffen hätten, wäre ich gar nicht mehr aufgestanden. Ich hatte einfach Glück im Unglück. Die Schmerzen sind spätestens in einem Monat weg und ich werde fitter denn je sein!", ist sich Frédéric sicher.

Prinz Frédéric von Anhalt in Los Angeles 2014
Getty Images
Prinz Frédéric von Anhalt in Los Angeles 2014
Frédéric von Anhalt im Juni 2019
Getty Images
Frédéric von Anhalt im Juni 2019
Frédéric von Anhalt in München
Gulotta, Francesco / ActionPress
Frédéric von Anhalt in München


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de