Vanessa Morgan (28) hat ihre Stimme erhoben – und Erfolg damit! Die Schauspielerin hatte vor Kurzem ihrem Ärger im Netz Luft gemacht: Sie warf den Riverdale-Produzenten vor, sie im Gegensatz zu ihren weißen Co-Stars schlechter zu bezahlen und lediglich als "Handlanger" in dem Format einzusetzen – und das, obwohl sie seit der dritten Staffel zu den Hauptdarstellern gehört. Ihre wütenden Postings kamen bei dem Serienschöpfer Roberto Aguirre-Sacasa an – und er reagiert nun darauf!

In einem Instagram-Post schrieb er vor Kurzem: "Wir hören Vanessa. Wir lieben Vanessa. Sie hat recht. Es tut uns leid." Er gestand nicht nur seine Schuld ein, sondern versprach auch, dass sich die Situation ändern werde: "Wir werden es besser machen, um sie und den Charakter, den sie spielt, anzuerkennen. Veränderung wird geschehen und wird auch weiterhin passieren." Ob Vanessa die Entschuldigung annimmt? Bisher hat sie sich noch nicht zu Robertos Reaktion geäußert.

Einige von Robertos Follower freuen sich aber über das öffentliche Statement: "Sehr gut gehandelt. Respekt", schreibt ein User. Andere wiederum sind skeptisch, ob sich an Vanessas Rolle wirklich etwas ändern wird: "Wir werden genau hinschauen, ob du ihr wirklich mehr Sendezeit und eine Hintergrundstory gibst."

Vanessa Morgan, Schauspielerin
Getty Images
Vanessa Morgan, Schauspielerin
Roberto Aguirre-Sacasa, 2018
Getty Images
Roberto Aguirre-Sacasa, 2018
Vanessa Morgan bei den Teen Choice Awards in Inglewood im August 2018
Getty Images
Vanessa Morgan bei den Teen Choice Awards in Inglewood im August 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de