Jetzt muss Shane Dawson (31) die Konsequenzen für sein früheres Handeln tragen! Der YouTuber steht aktuell scharf in der Kritik, denn: Alte Videos von ihm beinhalten umstrittene Inhalte wie rassistisches Blackfacing oder vermeintliche Sexualisierung von Kindern. In einem Clip steht Shane etwa mit obszönen Bewegungen vor einem Plakat der damals elfjährigen Willow Smith (19). Zwar hat der Webstar viele der Videos mittlerweile gelöscht. Trotzdem zieht sein alter Content jetzt üble Folgen nach sich: Shanes drei YouTube-Kanäle mit insgesamt über 30 Millionen Abonnenten wurden entmonetarisiert!

Das gab YouTube am Dienstag bekannt. Betroffenen von der Monetarisierung seien Shanes Kanäle "Shane", "ShaneGlossin" und "Shane Dawson TV". Das bedeutet, dass die Werbung vor seinen Videos entfernt wurde und er somit kein Geld mehr verdient. Die Strafe sei auf unbestimmte Zeit verhängt worden, hieß es weiter. Ein Sprecher der Plattform erklärte gegenüber der Tageszeitung USA Today: "YouTube ergreift auch dann Maßnahmen, wenn die jüngsten Inhalte eines Urhebers nicht gegen unsere Community-Richtlinien verstoßen, das Unternehmen aber auf ältere hochgeladene Inhalte aufmerksam gemacht wird, die gegen diese Richtlinien verstoßen."

Zuvor zeigte der 31-Jährige noch Reue für seine früheren Inhalte. "Wenn ihr mich schon eine Weile verfolgt, wisst ihr, dass ich in meiner Vergangenheit einige Dinge getan habe, die ich hasse und von denen ich wünschte, sie ungeschehen machen zu können", begann er in einem YouTube-Video zu erzählen und entschuldigte sich daraufhin für sein rassistisches und pädophiles Verhalten. Heute sei Shane ein anderer Mensch.

Shane Dawson, YouTuber
Instagram / shanedawson
Shane Dawson, YouTuber
YouTuber Shane Dawson mit seiner Katze, 2019
Instagram / shanedawson
YouTuber Shane Dawson mit seiner Katze, 2019
Shane Dawson, US-YouTuber
Instagram / shanedawson
Shane Dawson, US-YouTuber


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de