Neue Informationen im Fall von Ghislaine Maxwell (58)! Der Sexskandal um Jeffrey Epstein (✝66), der in der Netflix-Dokumentation "Jeffrey Epstein: Stinkreich" behandelt wird, ist auch nach seinem Tod vor einem Jahr noch immer nicht abgeschlossen. Im Fokus der polizeilichen Ermittlungen steht auch seine damalige Lebensgefährtin und rechte Hand Maxwell. Sie soll den Unternehmer bei seinen kriminellen Machenschaften geholfen haben. Am vergangenen Donnerstag wurde sie von dem FBI festgenommen. Nun könnte sie in dasselbe Gefängnis kommen wie damals ihr Ex!

Nach Angaben der Daily Mail kommt die Strafvollzugsanstalt Metropolitan Correctional Center in New York, in der Epstein vor einem Jahr Selbstmord beging, als möglicher Ort für ihre Haft in Frage. Zwar wurde die Unternehmerin in Bradford, über 400 Kilometer nördlich der Metropole, in Gewahrsam genommen, doch nach einer ersten Anhörung wurde der Fall nun vor ein Gericht in Epsteins ehemaliger Heimatstadt verlegt. Sie soll am Freitag oder Montag dorthin gebracht werden.

Des Weiteren wurde bekannt, dass keine Kaution festgesetzt wurde. Die Staatsanwälte überzeugten den Richter davon, dass aufgrund Maxwells zahlreicher weltweiter Kontakte eine große Fluchtgefahr besteht. Gleichzeitig wurde in einer Pressekonferenz betont, dass ihre Sicherheit in Haft gewährleistet wird – sowohl im Hinblick auf Suizid als auch bezüglich anderer Risiken.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Ghisliane Maxwell, 2003
Getty Images
Ghisliane Maxwell, 2003
Pressekonferenz im Fall von Ghislaine Maxwell
Getty Images
Pressekonferenz im Fall von Ghislaine Maxwell
Ghislaine Maxwell, ehemalige Assistentin von Jeffrey Epstein
Getty Images
Ghislaine Maxwell, ehemalige Assistentin von Jeffrey Epstein


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de