Das Glück war dieses Mal wohl nicht auf Mick Schumachers (21) Seite! Am Sonntag war der Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher (51) im österreichischen Spielberg bei einem Formel-2-Rennen an den Start gegangen und hatte sich bereits auf einen guten dritten Platz vorgekämpft. Doch als das Siegertreppchen schon in greifbarer Nähe schien, kam es zu einem verheerenden Zwischenfall: Es gab eine Explosion in Micks Wagen!

Aus zunächst unerklärlichen Gründen verringerte der 21-Jährige, der zuvor eine Aufholjagd gestartet hatte, die Geschwindigkeit und machte in den Boxen Halt. Wenig später wurde der Grund für dieses Manöver offensichtlich: Der Feuerlöscher war versehentlich aktiviert worden, so dass der gesamte Innenraum des Fahrzeugs voller Löschschaum war. Mick musste daraufhin das Rennen abbrechen, auch auf seinem Anzug befand sich Schaum. Zudem ist es nicht erlaubt, ohne funktionsfähigen Feuerlöscher an einem Rennen teilzunehmen.

Nach dem Rennen meldete sich der Sportler via Twitter zu dem Vorfall zu Wort. "Statistisch passiert es alle zehn Jahre, dass ein Stück vom Reifen den kleinen Notfall-Schalter trifft, der den Feuerlöscher startet", erklärte er. Trotzdem blicke er positiv in die Zukunft und betonte: "Unsere Rennpace war wieder stark." Mit der Pace wird die Zeit ermittelt, in der eine bestimmte Distanz zurückgelegt worden ist.

Mick Schumacher bei einem Formel-2-Rennen in Spielberg, Juli 2020
Getty Images
Mick Schumacher bei einem Formel-2-Rennen in Spielberg, Juli 2020
Formel-2-Fahrer Mick Schumacher
Getty Images
Formel-2-Fahrer Mick Schumacher
Mick Schumacher 2019
Getty Images
Mick Schumacher 2019
Habt ihr das Rennen am Sonntag verfolgt?147 Stimmen
112
Nein, leider nicht!
35
Ja, total ärgerlich für Mick!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de