Tragische Neuigkeiten zum Schicksal von Naya Rivera (✝33)! Die Glee-Bekanntheit ist am vergangenen Mittwoch während eines Bootsausflugs mit ihrem vierjährigen Sohn verschwunden. Der Kleine wurde allein auf dem Wasser treibend von Polizisten entdeckt. Nach einer tagelangen Suche herrscht seit wenigen Stunden die traurige Gewissheit: In dem kalifornischen Stausee Lake Piru wurde eine Leiche geborgen, bei der es sich tatsächlich um die Schauspielerin handelt. Jetzt wurden weitere Erkenntnisse über ihren Tod veröffentlicht.

Der Sheriff von Ventura County hat bei einer Pressekonferenz die mögliche Todesursache geschildert. "Wir wissen aus dem Gespräch mit ihrem Sohn, dass er und Naya gemeinsam im See geschwommen sind. Dann hat er erzählt, dass Naya ihm zurück auf das Boot geholfen hat, indem sie ihn von hinten auf das Deck gehoben hat", hieß es in dem Statement. Als er sich dann umgedreht habe, um nach seiner Mutter zu schauen, habe er sie unter der Wasseroberfläche verschwinden sehen. Der See sei besonders nachmittags gefährlich, da es viele Strömungen gebe – und genau zu der Zeit soll die Mutter im Wasser gewesen sein, glauben die Behörden.

"Es könnte sein, dass das Boot nicht verankert war und dass sie zu viel Energie aufgebraucht hat, um ihrem Sohn zurück auf das Boot zu helfen. Dadurch fehlte ihr letztendlich die Energie, um sich selbst zu retten", vermutete der Sheriff.

Naya Rivera und ihr Sohn Josey Hollis im Februar 2019
Getty Images
Naya Rivera und ihr Sohn Josey Hollis im Februar 2019
Rettungshubschrauber über dem Lake Piru
Getty Images
Rettungshubschrauber über dem Lake Piru
Naya Rivera, ehemalige "Glee"-Darstellerin
Getty Images
Naya Rivera, ehemalige "Glee"-Darstellerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de