Über diesen Vorfall wird Helene Fischer (35) nicht erfreut sein. Seit eineinhalb Jahren befindet sich die Schlagerqueen bereits in einer kreativen Pause. Bis zu ihrem geplanten Bühnen-Comeback im März 2021 steht für die Sängerin aktuell ein anderes Projekt im Fokus: der Bau ihres Eigenheims am Ammersee in Bayern. Die Bauarbeiten sind noch immer im vollen Gange, da macht jetzt ein rätselhafter Überfall die Runde: Eindringliche haben sich auf das Baugrundstück geschlichen.

Wie Bild berichtet, hätten Anwohner am Mittwochmorgen gegen sieben Uhr zwei vermummte Männer dabei erwischt, wie sie über den Zaun zu Helenes zukünftigem Heim kletterten. Die Einbrecher seien schwarz gekleidet gewesen und hätten Sturmhauben getragen. Gefasst werden konnten sie nicht. Der Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord, Andreas Aichele, erklärt: "Mehrere Streifen sind zur Örtlichkeit gefahren. Vor Ort konnte aber niemand mehr angetroffen werden. Ersten Erkenntnissen zufolge wurde auch nichts entwendet."

Helene scheint also noch mal Glück gehabt zu haben. Sollte die 35-Jährige keine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch stellen, wird die Polizei auch nicht weiter ermitteln. Stellung zu dem Vorfall wollte die "Atemlos durch die Nacht"-Interpretin nicht nehmen.

Helene Fischer bei einem Event in Hamburg im November 2015
Getty Images
Helene Fischer bei einem Event in Hamburg im November 2015
Helene Fischer in der Westfalenhalle in Dortmund 2019
Titgemeyer, Michael
Helene Fischer in der Westfalenhalle in Dortmund 2019
Helene Fischer, Sängerin
Getty Images
Helene Fischer, Sängerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de