Lieferte sich Navid Alpha ein illegales Autorennen mit schrecklichen Folgen? Der Instagram-Star macht in den sozialen Netzwerken keinen Hehl daraus, dass er großen Gefallen an sündhaft teuren Fahrzeugen findet. Doch mit solch einem schnellen Wagen soll der Influencer nun einen Unfall mitverursacht haben, bei dem ein unbeteiligter Mensch ums Leben kam. Aufgrund des Verdachtes, an einem illegalen Autorennen mit tödlichem Ausgang teilgenommen zu haben, sitzt Navid jetzt in Untersuchungshaft!

Laut Bild-Informationen hat ein Richter am vergangenen Sonntag gegen den Internet-Star und zwei weitere vermeintlich beteiligte Personen Haftbefehl wegen Mordverdacht erlassen. Was ist genau passiert? Am Samstag zuvor sollen Navid Alpha und zwei weitere Autofahrer in einem Lamborghini und einem Porsche GT mit offenbar deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Autobahn gefahren sein. Navid sei während der Fahrt ins Schleudern geraten und habe dabei zwei weitere unbeteiligte Autos gerammt, von denen eines Feuer fing. Die Person in dem brennenden Auto habe sich nicht mehr retten können und sei am Unfallort noch verstorben, hieß es. "Bis die Obduktion abgeschlossen ist, bleibt die Identität [des Opfers] unklar", gab die Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft Nadja Niesen gegenüber Bild an. Ein zweites Opfer wurde in eine Klinik gebracht, so auch der Instagram-Star, der kurz darauf entlassen und dann dem Haftrichter vorgeführt wurde. Mittlerweile sitzt er in U-Haft.

Sowohl gegen Navid als auch gegen den zweiten Fahrer, der sich selbst bei der Polizei stellte, wird aktuell wegen Mordverdachts ermittelt – wie auch gegen den dritten beteiligten Fahrer, der sich aber noch auf der Flucht befindet.

Update vom 19. Oktober: Laut Hessenschau gibt es mittlerweile ein neues Zeugenvideo, das den Verdacht auf einen bislang unbekannten Fahrer lenkt. Die Staatsanwaltschaft prüft, wer für den tödlichen Unfall verantwortlich ist. Einer Sprecherin zufolge ist demnach fraglich, ob nachgewiesen werden kann, dass das Rennen möglicherweise Auslöser für den tödlichen Unfall war. Gegen die drei Männer, die bislang als Tatverdächtige galten, wird weiterhin wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens ermittelt. Nach der Sichtung des Zeugenvideos sei der Mordvorwurf aber vom Tisch, so die Staatsanwaltschaft laut Hessenschau. Während nach dem dritten Fahrer immer noch gefahndet wird, wurden Navid Alpha und der zweite Fahrer aus der U-Haft entlassen und sind wieder auf freiem Fuß.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de