Die After-Filmreihe lockte bereits zahlreiche Zuschauer in die Kinos. Drehbuch-Autorin Anna Todd (31) legte im ersten Teil Wert darauf, dass die Beziehung zwischen den Hauptfiguren Hardin (Hero Fiennes-Tiffin, 22) und Tessa (Josephine Langford, 23) im Vordergrund steht – und nicht die sexuellen Spannungen. In der Fortsetzung "After Truth" geht es nun deutlich mehr zur Sache, weshalb der Streifen sogar eine Altersbeschränkung bekam: Was halten die Schauspieler davon?

Hero betonte im Interview mit dem Magazin Collider, dass er diese Entwicklung passend findet. "After Truth" hätten sich noch alle anschauen können. "Und im zweiten Teil mit Altersbeschränkung wurde dann einen Gang höher geschaltet und geflucht", erklärte er. "After Passion" punktet seiner Meinung nach mit Authentizität und sei näher am realen Leben, weil Menschen eben auch mal schimpfen – und manchmal Dinge tun, die nicht für jedes Alter bestimmt sind. Seine Kollegin Josephine ist der Meinung, dass hauptsächlich der rauere Ton der Grund dafür sei, dass nur Zuschauer ab 12 Jahren den Film gucken dürfen.

Letztendlich mache es für ihre Arbeit aber gar keinen Unterschied, für welche Altersspanne der Streifen geeignet ist. "Man geht einfach hin, macht seinen Job und dann ist das Endergebnis das, was es ist", betonte Josephine. Sie hätten vor Abschluss der Produktion zu "After Truth" auch keine Ahnung gehabt, dass der Film nicht für Kinder freigegeben werden würde.

Josephine Langford und Hero Fiennes-Tiffin in "After Passion"
Constantin Film Verleih GmbH
Josephine Langford und Hero Fiennes-Tiffin in "After Passion"
Hero Fiennes-Tiffin im April 2019
Getty Images
Hero Fiennes-Tiffin im April 2019
"After Truth"-Star Josephine Langford
Getty Images
"After Truth"-Star Josephine Langford
Habt ihr "After Truth" schon gesehen?760 Stimmen
279
Nein, bisher nicht!
481
Ja, ich war schon im Kino!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de