Mit diesem Auftritt ließ Papi Flex die Münder aller Leute offen stehen! In der dritten Folge von Das Supertalent beeindruckte der Belgier alle mit seinen Verbiegungskünsten. Denn der 27-Jährige ist ein professioneller Schlangenmensch. Sein Ziel in der Show: Er will mit seinem Talent dem Publikum und der Jury Angst einjagen – und das hat er auch geschafft. Die vier Juroren konnten teilweise bei seiner Performance nicht hinsehen, weil sie sich so gruselten.

"Was tut er? Oh, nee, da kriege ich Angst. Ich werde heute Nacht nicht schlafen können", ruft Evelyn Burdecki (32) gleich zu Beginn von Papis Auftritt aus, als er auf seinen Händen – mit den Beinen über der Schulter – aus einer Kiste kroch. Passend zu seinem Grusel-Act ist der Kontorsionist auch wie ein Skelett geschminkt. Mit dieser Aufmachung und seinem Verbiegungstalent jagt der Akrobat nicht nur der Blondine einen Schrecken ein, sondern auch Bruce Darnell (63). "Ich kann nicht mehr, ich kann nicht mehr. Aua”, schreit der Model-Coach fast und hält sich die Augen zu. Trotz seiner Furcht kann er dem Bewegungskünstler am Ende des Acts aber nur zu einer "Wahnsinnsperformance" gratulieren.

Auch Chris Tall (29) ist von Papi begeistert und gesteht: “Ich hatte wirklich Angst. Ich möchte dir sagen, das war krass." Evelyn, die aus ihrer anfänglichen Schockstarre erwacht ist, kann diesem Urteil nur fasziniert beipflichten. "Deine Körperbeherrschung… ich verstehe das nicht. Hast du deine Knochen noch?", fragt sie. Schlussendlich gibt es von allen vieren ein Ja für Papi.

Papi Flex bei "Das Supertalent" 2020
TVNOW / Stefan Gregorowius
Papi Flex bei "Das Supertalent" 2020
Chris Tall, Comedian
TVNOW / Stefan Gregorowius
Chris Tall, Comedian
Papi Flex bei "Das Supertalent" 2020
TVNOW / Stefan Gregorowius
Papi Flex bei "Das Supertalent" 2020
Habt ihr euch bei seinem Augen auch gegruselt?95 Stimmen
59
Ja, ich konnte nicht hinsehen.
36
Nein, überhaupt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de