George Michaels (✝53) Ex-Freund Fadi Fawaz (47) randalierte erneut in dessen Villa. Nachdem der Sänger vor vier Jahren ganz überraschend verstorben war, weigerte sich dessen früherer Partner, Georges Haus in London zu verlassen. Erst im vergangenen Jahr ließen Georges Hinterbliebene den 47-Jährigen von der Polizei von dem Anwesen entfernen, nachdem Fadi die Wohnung in einem Wutanfall in Schutt und Asche gelegt hatte. Nun sorgte Fadi erneut für Unruhe. Er ist wieder in Georges Villa eingebrochen.

Wie The Sun berichtet, wurde der gebürtige Libanese am Dienstag von der Polizei aufgegriffen, nachdem er über den Sicherheitszaun geklettert war, ein Fenster in dem Haus eingeworfen hatte und eingebrochen war. Fadi soll dabei gerufen haben: "Das ist mein Haus. George wollte, dass ich es habe." Ob das tatsächlich stimmt, ist nicht klar. Fadi wurde schließlich nicht in Georges Testament bedacht. Nach einigem Hin und Her mit der Polizei habe der Stylist das Grundstück nach seinem Einbruch dann verlassen. Juristische Konsequenzen muss Fadi für die ganze Sache offenbar nicht fürchten.

Laut einem Insider sei Fadi während des Zwischenfalls nicht in bester Verfassung gewesen: "Fadi sah schlecht aus, als hätte er eine Menge durchgemacht. Er war sehr emotional." Für Georges Ex dürfte die Weihnachtszeit sicherlich nicht leicht sein. Immerhin jährt sich der Todestag des Wham!-Stars am 25. Dezember bereits zum vierten Mal.

George Michael im September 2011
Getty Images
George Michael im September 2011
Fadi Fawaz im Jahr 2017
ActionPress
Fadi Fawaz im Jahr 2017
George Michael in London, 2007
Getty Images
George Michael in London, 2007
Wusstet ihr von dem Ärger zwischen Fadi und Georges Familie?416 Stimmen
264
Ja, das habe ich mitbekommen.
152
Nein, das war mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de