Devin Ibañez wagte etwas, was vor ihm noch kein Profi der Major League Rugby getan hat. Der US-Amerikaner verfolgte in den vergangenen Jahren ehrgeizig seine Karriere in dem Mannschaftssport – und konnte schließlich einen großen Erfolg für sich verbuchen: Er unterzeichnete 2019 seinen ersten Profivertrag bei den New England Free Jacks. Nun sorgt er allerdings mit seinem Privatleben für Aufsehen: Devin steht als erster Profi seiner Liga offen zu seiner Homosexualität.

In einem langen Instagram-Post spricht der Wuschelkopf nun offen über seine sexuelle Orientierung: "Es ist für die Menschen, die mir nahe stehen, kein Geheimnis und selbst für manche, die mir es nicht sind. Aber ich habe immer das Gefühl gehabt, es von meiner Rugby-Karriere fernhalten zu müssen." Doch jetzt wolle er es nicht mehr länger vor der Öffentlichkeit verstecken. "Ich hoffe, dass ich andere Leute wie mich treffe, die Rugby in den hohen Ligen spielen und hoffe, dass ich die nächste Generation an stolzen LGBTQ-Rugbyspielern inspirieren kann."

In demselben Post stellt Devin seiner Community zum ersten Mal seinen Freund vor: "Ich möchte 2021 damit beginnen, die Liebe meines Lebens und meinen Partner Fergus Wade, der in den vergangen drei Jahren mit mir durch alle Höhen und Tiefen gegangen ist, zu feiern." Neben diesen süßen Worten teilte er die ersten Pärchenbilder mit dem britischen Medizinstudenten, auf denen das Paar mehr als happy aussieht.

Devin Ibañez, Rugby-Profi
Instagram / ferguswade
Devin Ibañez, Rugby-Profi
Fergus Wade und Devin Ibañez
Instagram / thatgayrugger
Fergus Wade und Devin Ibañez
Fergus Wade und Devin Ibañez
Instagram / thatgayrugger
Fergus Wade und Devin Ibañez
Wusstet ihr, dass sich bisher kein Spieler der Major League Rugby geoutet hat?136 Stimmen
53
Ja, das war mir bekannt.
83
Nee, das ist mir neu.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de