Für Filip Pavlovic (26) geht es 2022 ins berühmt-berüchtigte Dschungelcamp! Der Bachelor in Paradise-Star konnte im Finale am Freitag triumphieren und sich das goldene Ticket sichern. Damit haben ihm die zahlreichen Fernsehzuschauer, die für ihn angerufen haben, wohl die größte Busch-Tauglichkeit attestiert. Aber stimmen Filips ehemalige Mitstreiter ihnen da auch zu? Zumindest Lars Tönsfeuerborn (30) klang im Promiflash-Interview nicht so richtig überzeugt.

Der Prince Charming-Gewinner der ersten Staffel habe sich zwar für Filip gefreut. Doch in Bezug auf sein Potenzial als Dschungelkönig 2022 wollte er sich dann doch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. "Ob er am Ende die richtige Besetzung ist, wird sich dann im nächsten Jahr zeigen, wenn es dann wieder im richtigen Dschungel abgeht", erklärte er gegenüber Promiflash. Vermutlich spielt er damit auf die Prüfungen an, die in Australien bestimmt eine Spur härter sind als im TV-Studio in Köln-Hürth.

Harald Glööckler (55) wird im kommenden Jahr mit Filip im Flieger nach Down Under sitzen. Von ihm erhofft sich Lars eine ganze Menge. "Sicherlich wird es mit ihm unfassbar unterhaltsam. Und er nimmt auch kein Blatt vor den Mund", mutmaßte er. Er sei gespannt, wie sich der Designer schlagen wird.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow" auf TVNOW.de

Filip Pavlovic im Dschungelshow-Finale
TVNOW / Stefan Gregorowius
Filip Pavlovic im Dschungelshow-Finale
Lars Tönsfeuerborn im Oktober 2020
Instagram / larstoensfeuerborn
Lars Tönsfeuerborn im Oktober 2020
Harald Glööckler zu Gast im Dschungelshow-Finale
TVNOW / Stefan Gregorowius
Harald Glööckler zu Gast im Dschungelshow-Finale
Glaubt ihr, dass Filip im echten Dschungelcamp ähnlich gut abliefern wird wie in der Ersatzshow?146 Stimmen
46
Nein, das wird ja wesentlich härter.
100
Ja, mit Sicherheit!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de