Obwohl im Sommer die Fußball-Europameisterschaft stattfindet, dürfte der Super Bowl für viele das Sportereignis des Jahres darstellen. Mit den Tampa Bay Buccaneers und den Kansas City Chiefs treffen in der Nacht zum Montag auch die Star-Quarterbacks Tom Brady (43) und Patrick Mahomes (25) im direkten Duell aufeinander. Während Brady um seinen siebten Titel spielt, triumphierte Mahomes erst ein Mal. Wie in jedem Jahr wird mit Millionen Zuschauern vor den TV-Bildschirmen gerechnet. Und auch im Stadion dürfen Tausende Fans dem Spektakel beiwohnen – der gegenwärtigen Gesundheitslage zum Trotz.

Statt anfangs eingeplanten 22.000 dürfen nun sogar 25.000 Zuschauer in das Raymond James Stadium in Florida. Bei 7.500 von ihnen handelt es sich um Mitarbeiter im amerikanischen Gesundheitswesen, die von der NFL zu dem Großereignis eingeladen wurden. Dass dieses überhaupt vor mehr oder weniger gefüllten Rängen stattfinden kann, ist nur aufgrund eines ausgeklügelten Hygienekonzepts möglich. Bild zufolge gelten um die Arena herum Maskenpflicht und Abstandsregeln. Aufzüge, Treppen und Rolltreppen führen immer bloß in eine Richtung, die vordersten Sitzreihen bleiben leer.

Ein Super Bowl wie jeder andere wird es also nicht. Bereits der im Vorfeld abgehaltene Media Day fand komplett digital statt. Gezittert und gejubelt wird vor allem auf der heimischen Couch. Und auch Sänger The Weeknd (30), der in der Halbzeitpause für die musikalische Unterhaltung sorgt, wird sich mit einem vergleichsweise überschaubaren Publikum vor Ort begnügen müssen.

Tom Brady mit seiner Tochter Vivian nach dem Super Bowl 2019
Getty Images
Tom Brady mit seiner Tochter Vivian nach dem Super Bowl 2019
Patrick Mahomes im Oktober 2020
Getty Images
Patrick Mahomes im Oktober 2020
Tom Brady nach einem Spiel im Dezember 2020
Getty Images
Tom Brady nach einem Spiel im Dezember 2020
Wie denkt ihr darüber, dass Tausende Fans ins Stadion dürfen?407 Stimmen
161
Mit dem Hygienekonzept ist das schon in Ordnung.
246
Ich finde das total riskant, schließlich geht die Gesundheit aller vor.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de