Matthew Mitcham (32) dürfte das große Vorbild vieler Sportler sein! Der Australier ist ein erfolgreicher Kunst- und Turmspringer. 2008 konnte der heute 32-Jährige den wohl größten Erfolg seiner Karriere verzeichnen: Bei den Olympischen Sommerspielen in Peking ergatterte der Blondschopf die Goldmedaille. Dabei schaffte er es nicht nur aufs oberste Treppchen – sondern wurde zudem der erste offen homosexuelle Olympia-Sieger der Geschichte!

Laut mehreren internationalen Medien, unter anderem BBC Sport, hatte Matt 2008 nur kurz vor seiner Teilnahme an den Sommerspielen sein öffentliches Coming-out in einem Zeitungsinterview. Bei den Wettkämpfen wurde er dann von der LGBTQ-Community als Vorreiter und Held gefeiert. Mit seinem Sieg wurde er schließlich der erste schwule Gewinner, der zu seiner sexuellen Orientierung stand. Daraufhin bekannten sich immer mehr Athleten offen zu ihrer Sexualität.

Doch bis zu seinem Outing 2008 hatte Matthew es nicht leicht: Wie er im Interview mit dem Nachrichtenportal erklärte, unterdrückte er seine sexuelle Orientierung in seiner Jugend noch. "Ich hatte solche Angst davor, schwul zu sein, dass ich tatsächlich ein Gummiband um mein Handgelenk band und jedes Mal, wenn ich einen schwulen Gedanken hatte, ließ ich es zuschnappen, um zu versuchen, Schmerz und Leiden mit dem schwulen Gedanken in Verbindung zu bringen. Ich wollte mir das Schwulsein quasi 'abtrainieren'", erinnerte er sich. Heute ist Matt mit seinem Schatz Luke Rutherford verheiratet und überglücklich.

Matthew Mitcham bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking
Getty Images
Matthew Mitcham bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking
Olympia-Star Matthew Mitcham bei den Australian Lgbti Awards 2018
Getty Images
Olympia-Star Matthew Mitcham bei den Australian Lgbti Awards 2018
Luke Rutherford und Matthew Mitcham bei der Bekanntgabe ihrer Verlobung
Instagram / matthewmitcham88
Luke Rutherford und Matthew Mitcham bei der Bekanntgabe ihrer Verlobung
Wusstet ihr, dass Matt der erste offen homosexuelle Olympia-Sieger war?91 Stimmen
29
Ja, er ist wirklich ein Vorbild!
62
Nein, das lese ich zum ersten Mal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de