Sie möchte ihre Geschichte mit der ganzen Welt teilen! Am Wochenende meldete sich Yeliz Koc (27) mit einer wichtigen Angelegenheit bei ihren Fans. Im Netz verriet sie, dass sie vor ein paar Jahren nicht nur von einem Ex-Freund zu einem Schwangerschaftsabbruch gedrängt worden war, sondern vor etwa fünf Jahren zudem eine Fehlgeburt erlitten hatte. Warum geht die ehemalige Der Bachelor-Kandidatin gerade jetzt, wo sie ein weiteres Baby erwartet, mit diesen sensiblen Themen an die Öffentlichkeit?

"Ich schleppe das seit Jahren mit mir rum und möchte das jetzt einfach hinter mir lassen. Ich beginne ein neues Kapitel in meinem Leben und möchte [...] damit abschließen", erklärte Yeliz der Community in ihrer Instagram-Story. Sie habe lange geglaubt, nicht noch einmal schwanger werden zu können und sei teilweise von Selbstvorwürfen geplagt worden. "Ich finde, es reden viel zu wenig Frauen über so etwas. Klar muss man nicht damit prahlen, dass man eine Abtreibung hatte. Es ist keine schöne Sache [...]. Und danach die Fehlgeburt war für mich ganz schlimm, weil ich jahrelang das Gefühl hatte, dass es meine Schuld ist", erzählte die 27-Jährige weiter.

Dass sie sich jetzt alles von der Seele reden kann, tut Yeliz gut. Sie fühle sich befreiter und könne jetzt versuchen, das Thema endgültig abzuhaken. "Das werde ich heute an diesem Tag, an dem ich diese Story erzählt habe und es kein Zurück mehr gibt [...]. Natürlich ist es immer noch ein Teil meines Lebens, aber ich werde mir keine Vorwürfe mehr machen, da ich gesehen hab, dass ich doch noch schwanger werden kann", schloss die werdende Mutter ab. Von den Followern bekam sie jede Menge Zuspruch. Sie finden es toll, dass Yeliz so offen über das Erlebte spricht und anderen Frauen damit Mut macht.

Yeliz Koc, Influencerin
Instagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc, Influencerin
Yeliz Koc im Oktober 2019
Instagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc im Oktober 2019
Yeliz Koc im November 2020
Instagram / _yelizkoc_
Yeliz Koc im November 2020
Was sagt ihr dazu, dass Yeliz ihre Geschichte mit der Öffentlichkeit teilt?616 Stimmen
335
Ich finde es stark und sehr mutig von ihr.
281
Es muss jeder selbst entscheiden – aber mir persönlich ist das zu privat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de