Neuer Stress um Charmed! Die US-amerikanische Kultserie, die sich um drei Hexenschwestern dreht, lief von 1998 bis 2006, bevor sie nach Staffel acht eingestellt wurde. Obwohl das Format seit 15 Jahren nicht mehr läuft, sorgt die Show um Alyssa Milano (48), Holly Marie Combs (47), Rose McGowan (47) und Co. immer noch für Aufsehen mit Beefs und Streitereien im Netz und in den Medien. Jetzt schimpfte eine ehemalige Showrunnerin über die Serie.

Krista Vernoff (49) ist Serienfans nicht nur als Autorin für Grey's Anatomy bekannt, sie war als Showrunnerin auch für einige "Charmed"-Folgen verantwortlich. Doch in einem Interview mit The Hollywood Reporter offenbarte die Schreiberin nun, dass sich die Serie in Staffel fünf "zu etwas Schlechtem für die Welt" verwandelt habe. Das begann laut ihr schon ab der Doppelfolge, mit der die Staffel startete – die Schwestern versuchten, Nixe Miley zu helfen. "Ich habe mich dafür beworben, weil 'Charmed' eine Girl-Power-Show war, und ungefähr zur Hälfte gab es eine Episode, in der Alyssa Milano mit abgeklebten Brustwarzen als Meerjungfrau erschien und die männliche Zuschauerzahl stark anstieg", erinnerte sich Krista.

Ab diesem Zeitpunkt sei laut der Autorin ihr Arbeitsplatz ein Zuhause von toxischer Männlichkeit geworden: "Von da an kam zu jeder Folge die Frage vom Sender: 'Wie machen wir die Mädchen diese Woche nackt?'" Der Druck, sexy Content zu erzwingen, war zu viel für Krista – sie hatte ab diesem Zeitpunkt das Gefühl, sie würde "etwas sehr Schlechtes für die Welt" kreieren.

Krista Vernoff, Produzentin und Autorin
Getty Images
Krista Vernoff, Produzentin und Autorin
Alyssa Milano als Phoebe Halliwell in "Charmed"
ActionPress/Visual
Alyssa Milano als Phoebe Halliwell in "Charmed"
Rose McGowan, Alyssa Milano und Holly Marie Combs
SIPA PRESS/ActionPress
Rose McGowan, Alyssa Milano und Holly Marie Combs
Glaubt ihr, Krista hat damit recht?626 Stimmen
463
Ja, das kann ich mir schon vorstellen.
163
Nein, das glaube ich nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de