Diese Nachricht hat die Musikwelt schockiert! Am Samstag soll Rapper DMX (50), der in der Vergangenheit immer wieder mit seiner Drogensucht zu kämpfen hatte, eine Überdosis gehabt haben. Außerdem hat er auch noch einen Herzinfarkt erlitten. In einem New Yorker Krankenhaus angekommen, sollen die Ärzte seinen Zustand als äußerst kritisch eingestuft haben. Einen Tag später gibt es nun ein Gesundheitsupdate von dem Musiker.

Im Interview mit PIX11 News verriet sein Anwalt Murray Richman, dass nach der ersten Nacht auf der Intensivstation eine Besserung in Sicht sei. "Er ist nicht länger an lebenserhaltende Geräte angeschlossen und atmet selbstständig", erzählte der Jurist, der Earl Simmons, wie DMX mit bürgerlichem Namen heißt, schon seit über 25 Jahren kennt. Er bestätigte, dass sein Klient einen Herzinfarkt hatte, nicht aber die angebliche Drogenüberdosis. Und obwohl DMXs Zustand sich mittlerweile zu stabilisieren scheint, macht sich Richman noch immer große Sorgen. Der 50-Jährige sei für ihn wie ein Sohn.

Auch die Familie des "We Right Here"-Interpreten hat sich mittlerweile mit einem Statement zu Wort gemeldet. "Earl war sein ganzes Leben lang ein Kämpfer. Diese Situation steht für eine weitere Hürde, die er meistern muss." Seine beiden Kinder sollen bereits auf dem Weg zu ihm in die Klinik sein.

Rapper DMX im Oktober 2016
Getty Images
Rapper DMX im Oktober 2016
Rapper DMX
Getty Images
Rapper DMX
DMX, Rapper
Getty Images
DMX, Rapper


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de