Prinz Harry (36) konnte sich zwar nicht mehr von Prinz Philip (✝99) verabschieden, will ihm aber nun die letzte Ehre erweisen. Der Enkel von Queen Elizabeth II. (94), der seit seinem Rücktritt von seinen royalen Pflichten in Amerika lebt, ist inzwischen in London angekommen und wird am Wochenende der Beerdigung seines Großvaters beiwohnen. Dabei wird er höchstwahrscheinlich aber nicht in seiner Uniform erscheinen.

Das berichtet nun Daily Mail – der Hintergrund: Im Rahmen des Megxits hat die Queen Harry auch seine militärischen Positionen entzogen, und dadurch soll es ihm nun auch nicht mehr gestattet sein, die entsprechende Garderobe anzuziehen. Deshalb geht man davon aus, dass der 36-Jährige im Anzug erscheinen wird. Seine Orden, die er während seiner Laufbahn als Leutnant erhalten hat, dürfte er aber nach wie vor tragen.

Ähnliches gilt für Prinz Andrew (61), der sich 2019 als Repräsentant des britischen Königshauses zurückgezogen hatte. Dabei handelte es sich um eine Reaktion auf die zahlreichen Schlagzeilen über seine mutmaßliche Verwicklung in den Sexskandal von Jeffrey Epstein (✝66). Er soll seinem verstorbenen Vater demnach auch in einem klassischen Anzug die letzte Ehre erweisen.

Prinz Harry und Prinz William bei Harrys Hochzeit, Mai 2018
Getty Images
Prinz Harry und Prinz William bei Harrys Hochzeit, Mai 2018
Prinz Harry bei einem Event in Amsterdam, September 2019
Getty Images
Prinz Harry bei einem Event in Amsterdam, September 2019
Prinz Andrew, Mitglied der britischen Königsfamilie
Getty Images
Prinz Andrew, Mitglied der britischen Königsfamilie
Seid ihr überrascht, dass Harry nun keine Uniform mehr tragen darf?2817 Stimmen
2257
Nein, das habe ich mir schon gedacht.
560
Ja, schon ein wenig!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de