Romina Palm (21) bezieht Stellung zu ihrer vermeintlichen Casting-Panne! Die Kölnerin hatte in der vergangenen Germany's next Topmodel-Folge die Möglichkeit, sich bei der Molkerei Bauer vorzustellen, um einen Werbedeal für eine vegane Milchalternative zu ergattern. Dabei erklärte sie, dass sie seit einiger Zeit auf Milchprodukte verzichtet. Bei dem Kunden kam das, obwohl es beim Casting um ein rein pflanzliches Produkt ging, nicht sonderlich gut an. Nun erklärt Romina, was sie sich bei ihrer Aussage gedacht hat.

In ihrer Instagram-Story stellt die 21-Jährige zunächst klar, dass sie ihre Äußerung nicht bereut. "Ich wollte bei dem Casting mein Motto weiterhin erfüllen, offen, ehrlich und transparent zu sein. Warum hätte ich mich also verstellen sollen?", führt der Rotschopf weiter aus. Außerdem hätten die Mädels im Model-Loft sogar einige der pflanzlichen Produkte des Kunden zur Verfügung gestellt bekommen, die sie zuvor probiert und überzeugt hätten.

Doch warum hat Romina Milchprodukten überhaupt abgeschworen? Um das zu erklären, teilte sie ein knapp zwei Jahre altes Foto, dass ihre Stirn mit einigen Hautunreinheiten zeigt. "Ich habe früher stark mit Akne zu kämpfen gehabt, bis ich beschlossen habe, komplett auf Milchprodukte zu verzichten. Dadurch hat sich mein Hautbild verändert, also ins Positive", verrät die Freundin von Stefano Zarrella (30).

Romina Palm, bekannt aus "Germany's next Topmodel"
Instagram / romina.gntm.2021.official
Romina Palm, bekannt aus "Germany's next Topmodel"
Romina Palm, Influencerin
Instagram / romina.gntm.2021.official
Romina Palm, Influencerin
Romina Palm, GNTM-Kandidatin 2021
Instagram / lifeofromi
Romina Palm, GNTM-Kandidatin 2021
Könnt ihr Rominas Casting-Aussage jetzt nachvollziehen?1259 Stimmen
884
Ja, jetzt verstehe ich, warum sie das gesagt hat.
375
Nein, für mich macht das immer noch nicht so viel Sinn.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de