Wie viel Wert legt Natascha Ochsenknecht (56) auf die Meinung ihrer drei Kinder Cheyenne (20), Jimi Blue (29) und Wilson Gonzalez (31)? Am Donnerstag startete die Kuppelshow M.O.M in die zweite Runde. In dem Format suchen zwei Männer unterschiedlichen Alters eine neue Partnerin. Wie schon im vergangenen Jahr wird Natascha den Livetalk zur Sendung auf Instagram übernehmen und im Zuge dessen plauderte sie mit Promiflash über ihre eigene Partnersuche. Und bei der Wahl ihrer Männer haben ihre Kids kein Mitspracherecht.

"Ich suche mir meinen Partner aus, nicht meine Kinder", stellte das einstige Model im Interview mit Promiflash klar. Ihr Nachwuchs dürfe natürlich seine Meinung äußern, aber am Ende würde natürlich sie selbst entscheiden. "Ich würde mich umgekehrt auch nicht einmischen", betonte die Ex-Frau von Uwe Ochsenknecht (65) weiter.

Doch worauf achtet die 56-Jährige beim Dating eigentlich? Nach ihrer gescheiterten Beziehung mit dem fast 20 Jahre jüngeren Umut Kekilli (37) könnte man meinen, dass sie von jüngeren Partnern vorerst genug hat. Doch dem ist nicht so, wie Natascha deutlich machte: "Solange alles passt, ist mir das Alter egal." Dennoch würde sie sich einen Mann in ihrem Alter wünschen, damit sie gemeinsam einen neuen Lebensabschnitt beginnen können.

Cheyenne und Natascha Ochsenknecht
Getty Images
Cheyenne und Natascha Ochsenknecht
Jimi Blue, Natascha und Wilson Gonzalez Ochsenknecht 2005
Getty Images
Jimi Blue, Natascha und Wilson Gonzalez Ochsenknecht 2005
Familie Ochsenknecht mit Cheyennes Freund und Yeliz Koc
Instagram / yelizkoc
Familie Ochsenknecht mit Cheyennes Freund und Yeliz Koc
Überrascht es euch, dass die drei bei Nataschas Partnerwahl nichts zu sagen haben?295 Stimmen
270
Nein, gar nicht. Warum sollten sie? Es sind ja immerhin Nataschas Partner.
25
Hm... Ich hätte gedacht, dass sie ein Mitspracherecht haben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de