Fiona Erdmann (32) hatte in den vergangenen Jahren mehrere Schicksalsschläge zu verarbeiten. Nachdem 2016 ihre Mutter Luzie an einer Nervenkrankheit verstorben war, musste die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin im Jahr 2017 nach einem tragischen Motorradunfall ihre Jugendliebe Mohammed für immer verabschieden. Rund vier Jahre später erlebte sie erneut einen schweren Verlust: Ende April erlitt sie eine Fehlgeburt. Wie übersteht man so etwas? Fiona erzählt jetzt, wie sie die schlimmen Krisen überwunden hat!

In ihrem neuesten YouTube-Video spricht die 32-Jährige ganz offen über das verlorene Kind und ihre Gefühle. "Ich kann euch nur sagen, die Schicksalsschläge, die ich hatte, haben mich in irgendeiner Form auch stärker gemacht", räumt Fiona ein. Deshalb appelliert sie an die Follower, denen es ähnlich wie ihr ergeht, sich nicht zu sehr von schrecklichen Geschehnissen im Leben runterziehen zu lassen: "Zieht daraus wirklich die positiven Dinge!"

Als ihre Mutter gestorben war, hatte man der einstigen Dschungelcamperin ebenfalls geraten, das Positive an der Situation zu sehen. "Ich dachte mir damals nur: 'Wollt ihr mich eigentlich verarschen?'" Doch mittlerweile verstehe Fiona, dass Luzies frühzeitiges Ableben dazu beigetragen hatte, dass sie ihr Leben von Grund auf änderte. "Ohne den Tod meiner Mutter wäre ich wahrscheinlich nicht nach Dubai gezogen [...], hätte Moe nicht kennengelernt – und hätte Leo heute nicht", ist sich das Model sicher.

Fiona Erdmann mit ihrer Familie
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann mit ihrer Familie
Fiona Erdmann, Ex-"Germany's next Topmodel"-Kandidatin
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann, Ex-"Germany's next Topmodel"-Kandidatin
Fiona Erdmann und ihr Freund Mohammad
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann und ihr Freund Mohammad


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de