Fiona Erdmann (32) erinnert sich an einen der schwersten Gänge in ihrem Leben. Ende April ging die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin mit einer traurigen Nachricht an die Öffentlichkeit: Nur wenige Tage nachdem sie ihre zweite Schwangerschaft bekannt gegeben hatte, hörte das Herz ihres ungeborenen Kindes in der 18. Woche auf zu schlagen. Wenig später musste Fiona ins Krankenhaus, um ihr verstorbenes Baby auf die Welt zu bringen. Nun sprach die Fitness-Influencerin ganz offen über diesen Schritt.

In einem am Sonntag veröffentlichten YouTube-Video, das die 32-Jährige offenbar vor ihrem Klinikaufenthalt Anfang Mai aufgenommen hatte, schilderte sie ihre Gefühlslage: "Mir steht das Schwierigste noch bevor, ich muss noch ins Krankenhaus und mein Kind tot zur Welt bringen. Man nennt es auch stille Geburt." Immer wieder musste sie pausieren, weil ihr die Tränen kamen. "Ich hab davor schon sehr große Angst", offenbarte sie.

Doch auch in dieser schweren Zeit konnte die TV-Bekanntheit auf die Unterstützung ihrer Community zählen. "Ich habe so viele schöne Nachrichten von euch bekommen, die mir Kraft gegeben haben für diesen Tag, der mir noch bevorsteht. Dass man das irgendwie so durchlebt, dass man damit abschließen und sich verabschieden kann", erzählte Fiona. Die Fehlgeburt sei psychische eine "wahnsinnige Belastung", gestand die Mutter eines Sohnes.

Fiona Erdmann mit ihrem Sohn Leo Luan
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann mit ihrem Sohn Leo Luan
Fiona Erdmann, Model
Getty Images
Fiona Erdmann, Model
Fiona Erdmann mit ihrem Partner und ihrem gemeinsamen Sohn im April 2021 in Dubai
Instagram / fionaerdmann
Fiona Erdmann mit ihrem Partner und ihrem gemeinsamen Sohn im April 2021 in Dubai


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de