Emma Thompson ist wieder auf der großen Leinwand zu sehen! Am Freitag startet nämlich die neue Disney-Verfilmung "Cruella" in den US-amerikanischen Kinos, in Deutschland soll sie auf der Streaming-Plattform Disney+ verfügbar sein. Emma spielt in dem Streifen die Baroness von Hellman und deren Kostüm hatte es während des Drehs wohl in sich. Vor allem ein Detail war für die "Tatsächlich Liebe"-Darstellerin nahezu unerträglich...

Für die Rolle musste die 62-Jährige nämlich bestimmte Unterwäsche tragen und davon war sie gar kein Fan. Die habe sich für sie wie "ein Foltergegenstand" angefühlt. "Ich habe vor langer Zeit aufgehört, diese Unterwäsche zu tragen. Es ist einfach nicht mein Ding. Ich mag auch keine bequeme Unterwäsche. Ich finde bequeme Unterwäsche unbequem", machte sie ihrem Ärger als Gast in der US-Talkshow "Lorraine" Luft.

Vor allem die formende Wirkung sei für sie sehr lästig. Sie verglich diese mit dem Herumdrücken auf einer Zahnpastatube. "Wenn man sie fest genug drückt, gehen Dinge hoch und runter und werden geformt", witzelte sie. Ihrer Meinung nach würde auch Mr. Blobby, eine voluminöse TV-Figur, gut aussehen, wenn man ihn in ein Korsett stecken würde.

Emma Thompson, Schauspielerin
Getty Images
Emma Thompson, Schauspielerin
Emma Thompson als Baroness von Hellman in "Cruella"
Disney
Emma Thompson als Baroness von Hellman in "Cruella"
Emma Thompson, Schauspielerin
Getty Images
Emma Thompson, Schauspielerin
Was sagt ihr zu Emmas Aussage?393 Stimmen
349
Herrlich, ich finde sie megalustig.
44
Huch, zu viel Information.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de