Manuel Cortez (42) meldet sich erneut aus dem Klinikbett. Ende Mai versetzte der einstige Verliebt in Berlin-Star seine Fans mit der Nachricht von seiner Corona-Erkrankung in Sorge. Das Virus hatte sich so hartnäckig in seiner Lunge festgesetzt, dass diese sogar an mehreren Stellen kollabiert ist. Inzwischen gab der Schauspieler Entwarnung: Er ist auf dem Weg der Besserung. Im Netz berichtete Manuel nun, wie es derzeit um ihn steht.

In einem Instagram-Livestream hatte der 42-Jährige Positives zu berichten: "Mein Blutwert ist gut, auch ohne Sauerstoffmaske. Ich hab jetzt seit gestern keine Maske mehr", erzählte Manuel und freute sich zudem: "Das Riechen ist wieder da, Schmecken kann ich auch wieder". Er habe sich sogar schon wieder bewegt und sei zwischen Tür und Schrank hin und her gelaufen. Allerdings setzt die Quarantäne seiner Psyche zu. "Ich bin jetzt seit drei Wochen komplett isoliert. Das schlägt ein bisschen auf den Geist", offenbarte der TV-Star. "Es zieht sich alles gerade so endlos hin. Langsam ist es eine Geduldssache", klagte er.

Die Zeit mit sich alleine hat Manuel genutzt, um sich intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen. "Ich habe in den letzten drei Wochen so viel gelernt wie schon lange nicht mehr", versicherte der ehemalige Serienstar. Den Grund für seine schwere Erkrankung sieht er zum einen darin, dass er seine Lunge während der Wohnungsrenovierung zu sehr mit Staub belastet habe. Zum anderen ist sich der Darsteller sicher, dass er wieder zur Ruhe gezwungen werden musste.

Manuel Cortez, 2020
Instagram / dercortez
Manuel Cortez, 2020
Manuel Cortez im November 2020
Instagram / dercortez
Manuel Cortez im November 2020
Manuel Cortez im April 2020
Instagram / dercortez
Manuel Cortez im April 2020
Habt ihr Manuels Krankengeschichte verfolgt?363 Stimmen
150
Ja, ich folge ihm im Netz!
213
Nein, davon habe ich nichts mitbekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de