Was hat sich Anna Heiser (31) dabei gedacht? Anfang des Jahres ist die ehemalige Bauer sucht Frau-Teilnehmerin zum ersten Mal Mutter geworden. Mit Details zur Geburt oder weiteren Informationen zu ihrem Nachwuchs haben sie und ihr Mann Gerald sich zunächst aber ziemlich zurückgehalten. So wurde der Name ihres Sohnes erst in einer "Bauer sucht Frau"-Spezialsendung verraten – und auch Leons Gesicht war dort zum ersten Mal zu sehen. Im Netz macht Anna dies jedoch weiterhin unkenntlich. Warum machte sie fürs Fernsehen scheinbar eine Ausnahme?

Das fragte sich nun auch ein neugieriger Fan und hakte bei Anna im Rahmen eines Instagram-Q&As nach. Die gebürtige Polin erklärte: "Wir möchten nicht, dass seine Fotos auf Seiten von Kinderschändern auftauchen." Tatsächlich sind in der Öffentlichkeit bislang nur Videos erschienen, auf dem das Gesicht des Kleinen zu erkennen ist – auf den Pressebildern zur Sendung ist dagegen nur sein Hinterkopf zu sehen.

Das Leben in der Öffentlichkeit macht Anna manchmal sehr zu schaffen. Für das, was sie von sich und ihrer Familie preisgibt, erntet sie teilweise harte Kritik. Aus diesem Grund hatte sie zwischenzeitlich sogar überlegt, sich komplett aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. "Vielleicht muss ich einfach in den sauren Apfel beißen und, um uns zu schützen, zurücktreten", schrieb die 31-Jährige vor wenigen Wochen auf Instagram.

Anna Heiser, bekannt durch "Bauer sucht Frau"
Instagram / anna_m._heiser
Anna Heiser, bekannt durch "Bauer sucht Frau"
Bauer Gerald und Anna Heiser mit ihrem Sohn
TVNOW / Christian Stiebahl
Bauer Gerald und Anna Heiser mit ihrem Sohn
Anna Heiser und ihr Sohn Leon
Instagram / anna_m._heiser
Anna Heiser und ihr Sohn Leon
Könnt ihr Annas Entscheidung nachvollziehen?394 Stimmen
236
Ja, ich stehe da voll und ganz hinter ihr.
158
Nein, Kinderschänder können von Videos ja auch einen Screenshot machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de