Wird es bald eine Frauke Ludowig 2.0 geben? Die gebürtige Wunstorferin ist aus der deutschen Fernsehlandschaft gar nicht mehr wegzudenken und gehört zu den beliebtesten und erfolgreichsten Moderatorinnen. Schon 1995 stand sie zum ersten Mal für das RTL-Format "Exclusiv" vor der Kamera. Ob sie ihr Mikrofon nun bald an ihre Tochter übergeben wird? Die interessiert sich nämlich für denselben Job!

Frauke gab dem Magazin Gala jetzt gemeinsam mit ihrer Tochter Nele ein Interview. Dabei zeigte sich, dass Letztere total begeistert von dem Beruf ihrer berühmten Mutter ist – deshalb kann sich die 18-Jährige, die im kommenden Jahr ihr Abitur macht, vorstellen, in deren Fußstapfen zu treten: "Ich will definitiv in Mamas Beruf als Journalistin tiefer reinschnuppern", verrät sie.

Dass sie sich so sehr für den Moderationsberuf interessiert, liegt an Fraukes gutem Vorbild. "Sie brennt für das, was sie tut", schwärmt Nele von ihr. Das ist jedoch nicht alles, was sie an ihr bewundert. Neben deren Ehrgeiz weiß sie außerdem die Gelassenheit der 57-Jährigen zu schätzen.

Frauke Ludowig, Moderatorin
Getty Images
Frauke Ludowig, Moderatorin
Frauke Ludowig bei "Let's Dance", 2021
Getty Images
Frauke Ludowig bei "Let's Dance", 2021
Frauke Ludowig
Getty Images
Frauke Ludowig
Hättet ihr gedacht, dass Nele es ihrer Mutter gleich tun will?298 Stimmen
223
Klar, Frauke hat schließlich einen tollen Job!
75
Nein, ich hätte vermutet, dass sie sich einen anderen Berufsweg aussucht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de