Wie ist eigentlich das Verhältnis zwischen Schwesta Ewa (37) und dem Vater ihres Kindes? Anfang 2019 brachte die Rapperin ihre Tochter Aaliyah zur Welt. Ein Jahr später musste die Musikerin dann ihre Haftstrafe antreten. Während Ewa im Gefängnis saß, sollte Aaliyahs Vater auf die damals erst Einjährige aufpassen – doch er wurde nur wenige Tage vor Ewas Haftantritt selbst verhaftet. Inzwischen sind Ewa und ihre Tochter wieder vereint und in Freiheit. Hat das Duo auch heute noch Kontakt zu Aaliyahs Papa?

"Natürlich, sehr guten sogar. Er ist der Papa meiner Tochter", stellte Ewa im Interview mit Promiflash klar. Nur weil die gebürtige Polin nicht über ihn rede und keine Bilder poste, heiße das noch lange nicht, dass er in ihrem und dem Leben ihres Nachwuchses nicht mehr existiere. Im Gegenteil: Das Verhältnis könnte wohl kaum besser sein. "Er ist immer noch im Gefängnis und wir besuchen ihn", verriet Ewa. Schon in ihrer damaligen Zelle hatte die 37-Jährige mehrere Bilder an den Wänden angebracht, damit die kleine Maus ihren Papa nicht vergisst.

Ihrem Vater mag das kleine Mädchen vielleicht bei einem Wiedersehen um den Hals fallen – bei fremden Männern geht sie allerdings eher auf Distanz. "Weil wir im Frauenknast waren und da auch keine Männer gearbeitet haben, hat sie mit Männern ein Problem", erklärte Ewa. Die seien ihr noch nicht ganz geheuer. In solchen Momenten suche sie dann lieber die Nähe zu ihrer Mama und möchte auf den Arm genommen werden.

Schwesta Ewa mit ihrer Tochter Aaliyah
Instagram / schwestaewa
Schwesta Ewa mit ihrer Tochter Aaliyah
Schwester Ewa mit Töchterchen Aaliyah
Instagram / schwestaewa
Schwester Ewa mit Töchterchen Aaliyah
Schwesta Ewa und ihre Tochter Aaliyah
Instagram / schwestaewa
Schwesta Ewa und ihre Tochter Aaliyah
Seid ihr überrascht, dass Ewa und der Vater ihrer Tochter noch in Kontakt sind?1342 Stimmen
1011
Nein, warum sollten sie das nicht sein?
331
Ja, damit hätte ich nicht gerechnet.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de