Mit dem Erfolg kam auch der Stress. Im Jahr 2000 wurde die Girlgroup No Angels in der ersten Staffel der Castingshow Popstars gegründet. Um die Mitglieder Nadja Benaissa (39), Lucy Diakovska (45), Vanessa Petruo (41), Sandy Mölling (40) und Jessica Wahls (44) entstand damit ein regelrechter Hype. Doch diese Zeit brachte nicht nur jede Menge Auszeichnungen und Hits, sondern auch einen randvollen Terminkalender mit sich. 20 Jahre später erinnern sich die Sängerinnen an die harte Anfangszeit ihrer Bandgeschichte.

"Wenn wir auf der Bühne waren, konnten wir den Moment genießen", erzählt Lucy im Interview mit t-online von den 2000er Jahren. Zwischen ihren Auftritten sah das jedoch anders aus. "Teilweise sind wir zweimal am Tag hin und her geflogen, um unterschiedliche Termine wahrzunehmen. Viele dieser Momente waren wie automatisiert", erklärt die inzwischen 45-Jährige. Die Tagesabläufe waren durchgetaktet: "Man ist im Flugzeug, dann geht es zum Gepäck, ins Auto, ab zum Termin und dann schnell wieder zurück oder ins Hotel." Für jede Stunde mehr Schlaf und jede längere Pause habe man kämpfen müssen.

Inzwischen sieht das Ganze anders aus. Nachdem die Band zu Beginn des Jahres ihr Comeback gefeiert und eine neue Version ihres Hits "Daylight in Your Eyes" veröffentlicht hat, gehen es die Künstlerinnen dieser Tage ruhiger an. "Heute können wir die Promotion viel mehr genießen. Diese Phase ist eher schön und weniger stressig als vor 20 Jahren", versicherte Lucy.

Die "Popstars"-Band No Angels
ActionPress
Die "Popstars"-Band No Angels
Lucy Diakovska, Sängerin
Instagram / lucydiakovska
Lucy Diakovska, Sängerin
No Angels, 2021 bei "Let's Dance!
Getty Images
No Angels, 2021 bei "Let's Dance!
Hättet ihr gedacht, dass die Band so viel Stress hatte?118 Stimmen
110
Ja! Wenn man Erfolg haben will, muss man eben auch viel dafür arbeiten.
8
Nein, dass es so stressig war, hätte ich nicht gedacht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de