Kader Loth (48) ist ganz bestimmt nicht traurig darüber, dass Frédéric von Anhalt (78) die Sala verlassen musste! In der vergangenen Folge von Kampf der Realitystars bekam die Reality-TV-Bekanntheit endlich die Chance, sich an ihrem Rivalen zu rächen: Vor 16 Jahren hatte der Adoptivprinz bei der Show "Die Burg" in das Badewasser der gebürtigen Berlinerin uriniert. Weil Frédéric sich dafür auch jetzt nicht entschuldigte, kickte sie ihn raus: Gegenüber Promiflash verrät Kader nun, wie sehr sie seinen Rauswurf genossen hat!

"Natürlich war es eine Genugtuung für mich, als ich ihn rausgeschmissen habe", jubelte die ehemalige Dschungelcamp-Kandidatin im Gespräch mit Promiflash. Nach all den Jahren seien Kader und der 78-Jährige nun endlich quitt – und darüber habe sie sich natürlich auch sehr gefreut. "Das Kapitel Frédéric ist damit für mich abgeschlossen", erklärte sie bestimmt.

Der Einzug des Unternehmers in die Sala sei für die Brünette zunächst ein großer Schock gewesen. "Es kam plötzlich alles hoch, was vor 16 Jahren passiert ist", berichtete die 48-Jährige. Kader habe die Geschehnisse mit dem Adoptivprinzen in der Zwischenzeit zwar verarbeiten können, aber vergessen habe sie ihn natürlich nie.

Kader Loth im Juni 2015 in Berlin
Getty Images
Kader Loth im Juni 2015 in Berlin
Cathy Hummels und Frédéric von Anhalt
RTLZWEI
Cathy Hummels und Frédéric von Anhalt
Prinz Frédéric von Anhalt im Januar 2014 in Los Angeles
Getty Images
Prinz Frédéric von Anhalt im Januar 2014 in Los Angeles
Könnt ihr nachvollziehen, dass Kader sich so über Frédérics Rauswurf gefreut hat?396 Stimmen
373
Na klar! Jetzt konnte sie sich endlich an ihm rächen.
23
Na ja, nicht wirklich. Es wäre sicher noch lustig mit ihm geworden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de