Wird Maria Furtwängler (54) schon bald eine männliche Figur verkörpern? Die Schauspielerin ist bekannt für ihre Rolle der Tatort-Kommissarin Charlotte Lindholm. Schon seit 2002 ermittelt sie in der ARD-Serie an den unterschiedlichsten Orten. Ursprünglich arbeitete Maria zwar als Ärztin, doch sie entschloss sich letztendlich dazu, sich ganz der Schauspielerei zu widmen. Jetzt verriet sie, dass sie sich gut vorstellen könnte, mal einen Mann zu spielen.

Im Interview mit Bild erklärte Maria: "Natürlich ist es für mich nahe liegender, Frauen zu verstehen, gar keine Frage. Mich würde deshalb auch total reizen, mal einen Mann zu spielen. Ich glaube, das würde mir total liegen." Auch heute verstehe sie das andere Geschlecht noch nicht. Die Frau von Hubert Burda betonte: "Ich würde deshalb sehr gern mal im Körper eines Mannes leben. Ich wüsste einfach gern, wie es sich anfühlt. Das kann ich ja als Frau nur fantasieren." Das Leben sei als Mann vermutlich sehr anders, denn als Frau verspüre man oft eine Art Verpflichtung, zu gefallen.

Maria habe nun aber für sich beschlossen, keine hohen Schuhe mehr zu tragen, nur um die Erwartungen anderer zu erfüllen. Sie erzählte: "Ich habe so viele Abende durchlitten, an denen ich nur gedacht habe: 'Wo ist der nächste Stuhl?' [...] Das mache ich nicht mehr. Das habe ich lange genug gemacht."

Maria Furtwängler, "Tatort"-Darstellerin
Getty Images
Maria Furtwängler, "Tatort"-Darstellerin
Maria Furtwängler im Januar 2019
Getty Images
Maria Furtwängler im Januar 2019
Maria Furtwängler beim Deutschen Filmpreis 2017
Getty Images
Maria Furtwängler beim Deutschen Filmpreis 2017
Könnt ihr Marias Neugier verstehen?110 Stimmen
85
Ja, total! Würde mich auch sehr interessieren.
25
Nein, überhaupt nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de