Luke Mockridge (32) zieht Konsequenzen. Dem Comedian wurden zuletzt von einer Ex-Freundin schwere Vorwürfe gemacht: Er soll unter anderem versucht haben, sie zu vergewaltigen. Nach ihren Aussagen wehrte sich der Bühnenstar vehement gegen die Anschuldigungen. Nun gab es vor wenigen Tagen erneut einen langen Enthüllungsbericht. Auf diesen reagiert Luke nun mit einem Statement – und erklärt, von seinen TV-Jobs zurücktreten zu wollen.

"Aufgrund der aktuellen Berichterstattung zu meiner Person werde ich meine Auszeit auf unbestimmte Zeit verlängern", schreibt Luke auf Instagram. Er brauche nach diesem Wirbel nun Zeit, Ruhe und Abstand – "um zu verstehen, zu lernen und zu heilen." "Aus diesem Grund kann und werde ich die für das kommende Jahr bereits angekündigten SAT.1-Shows nicht moderieren", schildert er. Ein endgültiges Karriere-Aus plane er aber offensichtlich nicht – denn er betont am Schluss: "Wir sehen uns wieder."

Erst Anfang des Monats hatte Sat.1 bekannt gegeben, dass Luke als Gastgeber für die Sendung "All Together Now" vor der Kamera stehen wird. Wer den 32-Jährigen in seiner Rolle ersetzen wird, gab der Sender bisher nicht bekannt.

Luke Mockridge, Comedian
Getty Images
Luke Mockridge, Comedian
Luke Mockridge 2018 in Köln
Getty Images
Luke Mockridge 2018 in Köln
Luke Mockridge als Thomas Gottschalk in "Luke! The Greatnightshow"
Sat.1 / Steffen Z Wolff
Luke Mockridge als Thomas Gottschalk in "Luke! The Greatnightshow"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de