Désirée Nick (65) trifft eine überraschende Aussage! Die Reality-TV-Queen macht kein Geheimnis daraus, dass sie ab und zu zum Beauty-Doc geht. Dort hat die Luxus-Lady sich zuletzt beispielsweise einer Kryolipolyse an ihren Oberschenkeln unterzogen – dabei handelt es sich um eine nicht invasive kosmetische Kälteanwendung, die Fettgewebe vermindern soll. Apropos "nicht invasiv": Désirée würde sich tatsächlich niemals für einen größeren Schönheitseingriff unters Messer legen!

"Ich würde keine größeren Veränderungen an mir vornehmen lassen, ich bin gegen den Totalumbau", stellte sie jetzt gegenüber Bild klar. Ihren Busen würde Désirée sich beispielsweise niemals machen lassen: "Ich halte nichts von diesen hochgeschraubten Brüsten. Das, was heute chirurgisch möglich ist, ist für mich fast immer hässlicher als das, was Mutter Natur uns im Laufe der Jahre antut." Weiter erklärte die 65-Jährige: "Als ehemalige Balletttänzerin war meine Bestimmung schon immer, die Naturgesetze zu überwinden."

"Aber ich erhalte, was vorhanden ist. Ich mache immer mal eine Auffrischung mit Eigenblut, lasse Fettzellen vereisen oder nehme hier und da ein bisschen Botox", ergänzte die Unterhaltungskünstlerin. "Das sind alles Dinge, die ich eher als Körperpflege verbuche. Ich bin mit mir im Reinen und zufrieden."

Désirée Nick bei der Berlin Fashion Week im Januar 2011
Getty Images
Désirée Nick bei der Berlin Fashion Week im Januar 2011
Désirée Nick im August 2015
Getty Images
Désirée Nick im August 2015
Désirée Nick im April 2021 in München
Instagram / nickdesiree
Désirée Nick im April 2021 in München
Was sagt ihr zu Désirées Einstellung zum Thema Beauty-Eingriffe?102 Stimmen
80
Ich sehe das genau so wie sie!
22
Ich bin grundsätzlich dagegen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de